Foto: Shutterstock.com

Stiftung Warentest Tätigkeiten - Was macht diese Organisation?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Für was wurde die Organisation Stiftung Warentest gegründet ?

Die Stiftung Warentest bietet unabhängige Tests aus den Bereichen Gesundheit, Elektronik, Kosmetik, Multimedia, Ernährung bzw. Garten und Haushalt. Getestet werden ansonsten die Leistungen von Versicherungen und natürlich auch aus der Finanzbranche. Die Organisation wird mit Steuermittel gefördert und mit dem Verkauf der eigenen Zeitschrift ist sie in der Lage, einen guten Jahresumsatz zu erwirtschaften. Die eigenen Prüfer der unabhängigen Stiftung Warentest nehmen alles sehr genau unter die Lupe, bevor sie ein Testurteil abgeben. Diese Testurteile sind nach dem Schulnoten-System bewertet. Erreicht ein Produkt oder eine Dienstleitung das Prädikat 'sehr gut', dann können Sie es sicherlich ohne jegliche Bedenken kaufen.

  • Problematisch könnte sein, dass nicht alle vom Markt gebotenen Produkte auch getestet werden können.
  • Stiftung Warentest ist somit gezwungen die verkaufshäufigsten Produkte zu testen. So kann es leider vorkommen, dass ab und zu ein Produkt auf den Markt kommt, dass nicht dem entspricht was seine Produktbeschreibung aussagt.
  • Da von einer Produktserie nur ein Teil getestet werden kann, ist es natürlich möglich das man auch einmal mit einem gut bewerteten Artikel Pech hat, es gibt ja auch das bekannte Montagsauto.
  • Die vielen Tests die von der Stiftung Warentest durchgeführt werden können Sie in der Zeitschrift Test nachlesen oder auch im TV sowie im Internet unter www.test.de

Das ist die Stiftung Warentest

  • In den 50er und 60er Jahren gab es viele Diskussionen über die Einführung von Warentests. Durch eine Erklärung vom damaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer am 9. Oktober 1962 wurde es dann publik gemacht und am 16. September 1964 wurde es endgültig beschlossen. Am 4. Dezember 1964 wurde die Stiftung Warentest rechtsfähig.
  • Das erste Test-Heft wurde 1966 veröffentlicht und hatte eine Auflage von 210000 Exemplaren. Selbstverständlich gab es Anfangs einige Schwierigkeiten, denn wer möchte schon, dass sein eigenes Produkt schlecht bewertet wird? Doch bis heute hat sich Stiftung Warentest immer wieder durchgekämpft.
  • Nach einer Katastrophe in einem Fußballstadion, teste die Organisation 18 Fußball-Bundesligastadien. Dabei schnitten acht Stadien sehr schlecht ab und wurden als bedenklich eingestuft. Damals berichtet auch die Tagesschau darüber und es gab damals viel Ärger, denn die Stadien mussten so hergestellt werden, damit keine Sicherheitslücken mehr vorhanden waren.
  • Die Stiftung Warentest führte auch einige Prozesse, die bis zum Bundesgerichtshof gingen. Selbst Produkte die mit der DIN-Norm bezeichnet waren griff Stiftung Warentest an, weil die Sicherheitsanforderungen für das Produkt zu gering waren.
  • Sie finanzieren sich durch die Zeitschrift Test, die einen Jahresdurchschnitt von 477000 Exemplare hat, dem Finanztest, Bücher und durch die Internetpräsenz www.test.de. Somit konnten im Jahr ein Umsatz von 39,4 Millionen Euro erzielt werden, hinzu kommen noch 4 Millionen vom Bundesministerium.
  • Es ist natürlich gut, dass es diese Stiftung gibt. So achten schon die Herstellungsfirmen, dass ihre Produkte qualitativ hochwertiger sind, denn wer kauft schon ein Produkt das mit 'mangelhaft' bewertet wurde?

Kommentare