Foto: Shutterstock.com

Unsere 5 beliebtesten Bräuche zum Jahreswechsel

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
Wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, wird dies gerne mit verschiedenen Bräuchen zum Jahreswechsel gefeiert.
nbsp;Welche sind die beliebtesten Bräuche und was steckt eigentlich dahinter?

Viel Lärm zum Jahreswechsel

  • Zu den wohl beliebtesten und auffälligsten unserer Bräuche zum Jahreswechsel gehört das Zünden von Silvesterkrachern und Raketen. Doch der ursprüngliche Grund hierfür ist nicht das bunte Spektakel am Himmel, dass sich uns in dieser Nacht darbietet, sondern der Lärm den es verursacht. Dieser Krach soll nämlich böse Geister des alten Jahres vertreiben, sodass wir in ein neues, positives Jahr starten können. Zusätzlicher Lärm wird beispielsweise mit Knallfröschen, Rasseln oder Glocken produziert.
  • Ein Brauch, der mittlerweile zu Silvester gehört wie das Anstoßen mit Sekt an Mitternacht, wo wir bereits beim nächsten unserer beliebtesten Bräuche zum Jahreswechsel sind.

Sekt gehört zum Jahresbeginn dazu

  • Gang und Gebe hierzulande ist es, bereits kurz vor Mitternacht sämtliche Sektgläser aufzufüllen, sodass man pünktlich auf das neu angebrochene Jahr anstoßen kann.
  • Der passende Spruch dazu, "Prosit Neujahr", ist wohl jedem bekannt. Doch wofür steht er?
  • Er ist eine Ableitung des lateinischen Wortes "prosit". Dieses bedeutet übersetzt in etwa: "Es möge gelingen".
  • Das Anstoßen mit Sekt zum Jahreswechsel drückt also die Hoffnung auf ein gutes neues Jahr aus!
  • Wer auf Alkohol verzichten möchte, sollte also unbedingt auf alkoholfreien Sekt ausweichen, um einen guten Jahresstart sicherzustellen!

An Silvester kommen sämtliche Glücksbringer zum Einsatz

  • Wir lieben Glücksbringer - ganz besonders an Silvester!
  • Egal ob Schornsteinfeger in Miniaturgröße, Marienkäfer, das klassische vierblättrige Kleeblatt oder das Marzipanschwein - sie alle sollen Glück für das neue Jahr bringen.
  • Gerne werden sie untereinander verschenkt, aber auch als Dekoration im Haus machen sie sich an Silvester sehr gut.

Wir versuchen, die Zukunft zu deuten

  • Nachdem wir das alte Jahr hinter uns gelassen haben, möchten wir natürlich wissen, was im neuen auf uns wartet.
  • Das beliebteste Spiel zu Silvester ist deshalb nicht umsonst "Bleigießen".
  • Hierfür bekommt jeder Mitspieler einen kleinen Klumpen Blei, der auf einen Löffel gelegt und über einer Kerzenflamme geschmolzen wird. Sobald das Blei flüssig ist, wird es in ein mit Wasser gefülltes Glas gegossen. Die Figur, die sich hierbei aus dem Blei bildet, soll verraten, was im neuen Jahr auf uns wartet.

Die Wohnung wird durch Räuchern von bösen Geistern befreit

  • Beliebt ist auch das Ausräuchern der gesamten Wohnung. Manch einer besorgt eigens für diesen Zweck gesegneten Weihrauch, da dieser besonders wirkungsvoll sein soll. 
  • Nach dem Ausräuchern werden alle Fenster des Hauses weit geöffnet.
  • Auf diese Weise sollen böse Geister und negative Gedanken verbannt werden. 
  • Dem Volksglauben nach haben gute Geister und positive Gedanken nun ausreichend Platz, um in die Wohnung einzutreten.

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare