Foto: Shutterstock.com

Verschwörung Weltuntergang? - Die Theorien

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Der 21.Dezember 2012 ist kein gewöhnliches Datum.

Der 21. Dezember 2012 ist kein gewöhnliches Datum. Viele Menschen glauben, dass an diesem Tag etwas unvorstellbar Schreckliches geschehen und die Welt untergehen wird. Woher kommt dieser Gedanke, der sich so hartnäckig hält und der sehr stark polarisiert und die Menschheit in zwei Lager spaltet: Diejenigen, die es ganz genau wissen wollen und die anderen, die die Theorien zum Weltuntergang für den größten Humbug aller Zeiten halten und von einer unredlichen Verschwörung Weltuntergang reden?

Die wichtigsten Hinweise

  • Die Mayas sollen es uns schon prophezeit haben. Ihr berühmter Kalender endet an genau diesem Tag und das soll nach der Verschwörung Weltuntergang das sichere Zeichen für das Ende der Welt sein. 
  • Die Gegner argumentieren dagegen, dass mit dem Ende des Mayakalenders nur ein bestimmtes Zeitalter endet und ein neues beginnt. 
  • Auch Nostradamus, der Seher des 16.Jahrhunderts, hat den Weltuntergang im Dezember 2012 prophezeit. In seinen kryptischen Versen ist von einem dritten Weltkrieg, von einem Kippen des Weltklimas und von einer kosmischen Katastrophe die Rede. 
  • Nur ist dieser Nostradamus oft nicht eindeutig zu verstehen und seine Worte können so oder auch ganz anders interpretiert werden. Und das tun die Befürworter und Gegner der Weltuntergangstheorie auch verbissen. 
  • Außer Nostradamos und den Mayas glauben aber auch heutige Astrologen und ein paar Astronomen den Theorien zum Weltuntergang. Am 21.Dezember werden die Sonne, die Erde und auch noch andere Planeten in Konjunktion zum Äquator der Milchstraße stehen. 
  • Das passiert nur alle 26000 Jahre und soll massive kosmische Auswirkungen auf das Leben auf der Erde haben. 
  • Welche, weiß niemand ganz genau. Weitere Theorien zum Weltuntergang gehen von zu erwarteten besonders starken Sonnenstürmen und vom möglichen Einschlag eines großen Asteroiden auf die Erde aus. 
  • Fakt ist aber auch, dass wir es nicht zum ersten Mal mit dem Weltuntergang zu tun bekommen. Er wurde schon öfter prophezeit und ist zum Glück nie eingetreten. Da fragt man sich schon, warum uns immer wieder unser Untergang eingeredet wird. 
  • Ist die Verschwörung Weltuntergang das Werk von religiösen Eiferern, von Pseudowissenschaftlern, die sich mit Theorien zum Weltuntergang interessant machen wollen oder von Unternehmern, die bestimmte Erzeugnisse zur Rettung vor der Katastrophe verkaufen wollen? 
  • Gehen wir Spinnern auf den Leim und lassen uns mit der Verschwörung Weltuntergang nur verdummen? So einfach scheint es nicht zu sein. 
  • Es gibt schon Gefahren für unseren Planeten, sowohl kosmische als auch von den Menschen verursachte. Und es schadet nichts, uns das immer wieder vor Augen zu führen. Hoffen wir, dass unserer Erde nichts passiert, am 21.12.2012!

Kommentare