Foto: Shutterstock.com

Warum weiß Bear Grylls immer was zu tun ist?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Edward Michael Grylls wurde am 7. Juni 1974 in Groß-Britannien auf der Isle of Wight geboren.

Edward Michael Grylls wurde am 7. Juni 1974 in Groß-Britannien auf der Isle of Wight geboren. Er ist uns besser bekannt als Bear Grylls, der Mann der im Discovery Channel Europa gegen die Wildnis antritt. Sein Wissen darum, wie man in der Wildnis überlebt, verdankt Grylls seiner beruflichen Laufbahn.

  1. Erste Meriten erwarb er als Elite-Soldat des englischen Special Air Service (SAS), dem er bis 1997 diente.
  2. 1998 bezwang er den Mount Everest als jüngster Brite, nachdem er sich zwei Jahre zuvor eine Wirbelverletzung bei einem Fallschirmabsprung zuzog.
  3. Dann begann seine Karriere beim Film: 2005 drehte er gemeinsam mit elf anderen Rekruten den Dokumentarfilm „Escape to the Legion“. Hier wird dargestellt, welche Strapazen die Legionäre anlässlich ihres Eintritts in die französische Legion auf sich nehmen müssen. Der Film ist dokumentarisch und spielt unter den harten Bedingungen in der Sahara. Es ist davon auszugehen, dass Grylls durch seine Einsätze in zwei Armeen, die nicht gerade für ihren demokratischen Einsatz bekannt sind, das Überleben um jeden Preis erlernt hat.
  4. Dazu gehört auch der Verzehr von allem, was nicht schnell genug auf den Baum kommt.
  5. Nachdem Bear Grylls als erster Mensch den Mount Everest mit einem Motorschirm überflog, schwor er dem Berg für alle Zeit ab.
  6. Heute lebt er auf einem Lastkahn auf der Themse und ist Chief Scout der britischen Pfadfinder-Organisation, der UK Scout Association.

Kommentare