Foto: Shutterstock.com

Was bietet Venedig während der Filmfestspiele noch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Venedig während der Filmfestspiele ist voller Menschen.

Venedig während der Filmfestspiele ist voller Menschen. Denn unter die Horden von kulturbegeisterten Touristen, die an normalen Tagen durch die Stadt schlendern, mischen sich zahlreiche Celebrities. Trotzdem bietet sich bei einem Besuch der Festspiele natürlich auch eine Besichtigung der Stadt an.

Venedig - Highlights

In Venedig während der Filmfestspiele kann man zum Beispiel durch die engen Gassen der Lagunenstadt flanieren, den Blick von der Rialto- Brücke auf den Canale- Grande genießen und den Markusplatz besuchen. Verliebten ist eine Fahrt durch die engen Kanäle der Lagune zu empfehlen. Selbstverständlich lohnt sich auch für alle anderen eine Bootsfahrt auf dem Canale Grande, die den Blick auch die zahlreichen, prachtvollen Palazzi der Stadt, die sehr von der Kunst der Gotik geprägt sind, freigibt.

Außerdem kann man sich in Venedig während der Filmfestspiele natürlich der reichen Kultur der einstigen Handelsmacht an der Adria hingeben. Schließlich ist die Stadt voller brillanter Architektur und Kunst. Der Markusdom, der allein durch seine fünf Kuppeln den Einfluss der byzantinischen Kunst erkennen lässt, und der Palast der Serenissima sind sicher einen Besuch wert. Zudem findet man in Venedig die weltberühmten Kunstwerke Tizian Tinterettos, Bellinis und Gentiles. Kunstliebhaber sollten sich auch das venezianische Guggenheim Museum, den Palazzo Grassi und die Fondazione Prada nicht entgehen lassen.

Neben der Kultur hat Venedig auch ein Nachtleben zu bieten. In Venedig während der Filmfestspiele, sollte man auf keinen Fall Harrys Bar verpassen. Sie war das Stammlokal von Ernest Hemingway. Hier findet man Stars und Touristen gleichermaßen. Beliebt ist auch die Gabbiano Bar des Hotels Cipriani. Wer es eher hipper mag, wird die B- Bar (im Bauer Hotel) mögen, die es schon seit den 70er Jahren gibt. 

Kommentare