Foto: Jordan Tan / Shutterstock.com

Was passiert mit dem Abwasser einer Bordtoilette?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Wohin führt der Weg des Abwassers einer Bordtoilette nach Beenden eines Geschäftes?
Wird es wirklich einfach während des Fluges über Bord geworfen, wie man oft liest und hört? Die Vorstellung ist etwas ekelerregend und macht vor allem Angst, wenn man daran denkt, dass es vom Himmel Fäkalien regnen könnte. Was mit dem Abwasser im Flugzeug wirklich passiert, erfährst du hier.

Spezielle Abwasser-Tanks:

  • Dass Bordtoiletten hoch über den Wolken entleert werden, ist natürlich Blödsinn. 
  • Abwasser und Fäkalien werden in einem speziellen Tank gesammelt und nach der Landung am Flughafen entleert. 


Die etwas andere Toilette:

  • Der Spülvorgang in Flugzeugtoiletten ist besonders laut, da es sich bei einem Bord-Klo um eine Vakuumtoilette handelt.
  • Sie funktioniert mittels Unterdruck, ähnlich wie bei einem Staubsauger. Anders als bei herkömmlichen Klos benötigt sie daher nur wenig Wasser, um die Toilettenschüssel von den Spuren zu säubern.


Was wahr ist:

  • Das Wasser, das sich beim Händewaschen sammelt, wird jedoch sehr wohl von Bord abtransportiert. Damit dieses bei den niedrigen Temperaturen hoch über den Wolken aber nicht gefriert und damit gefährlich werden kann, wird es nicht direkt abgegeben.
  • Vorerst bleibt das Abwasser im Flugzeug und wird in Rohren aufgheizt.

Worum handelt es sich beim „Blue Ice“?

  • Vor allem bei Langstreckenflügen kann es vorkommen, dass Toilettensysteme manchmal undicht werden. Das durch ein starkes Desinfektionsmittel blau gefärbte Abwasser im Flugzeug kann dadurch austreten. Geschieht dies, gefriert es aufgrund der dort herrschenden niedrigen Temperatur.
  • Die entstandenen Eisklumpen nennt man „Blue Ice“. Sobald das Flugzeug in wärmere Luftschichten kommt, kann es passieren, dass der sich gebildete Klumpen antaut und auf die Erde hinab fällt.
  • In seltenen Fällen kommt es vor, dass dieses Eis während des Falles nicht vollständig auftaut und beim Aufprall auf der Erde Schäden verursacht. Hier muss die Fluggesellschaft für die entstandenen Kosten aufkommen.

Kommentare