Foto: Shutterstock.com

Welche Jury bestimmt die Oscar Gewinner?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Der Oscar: das Ziel eines jeden Schauspielers, aber auch derer, die hinter den Kameras alles geben.

Der Oscar: das Ziel eines jeden Schauspielers, aber auch derer, die hinter den Kameras alles geben, um die Zuschauer in den Kinos wortwörtlich aus den Sitzen zu reißen. Doch wer ist eigentlich verantwortlich für die strahlenden Gesichter der Oscar Gewinner?

  • Der Oscar wird einmal im Jahr in Hollywood von der amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) verliehen. 
  • Voraussetzung für die Qualifikation der Filme ist lediglich, dass der Film mindestens 7 Tage lang in einem öffentlichen Kino gegen Entgeld gezeigt wurde.

  1. Für die Auswahl der Gewinner ist eine von der Akademie gestellten Jury zuständig. In bestimmten Kategorien (z. B. Animierter Spielfilm, Dokumentarfilm) gibt es zusätzlich spezielle Vorauswahljurys, die über eine mögliche Nominierung abstimmen.
  2. Es gibt auch die Möglichkeit für fremdsprachige Filme, teilzunehmen. Allerdings werden nur Filme zugelassen, die in einem bestimmten Zeitraum uraufgeführt wurden, außerdem nur ein Film pro Land.
  3. Nach der Bekanntgabe der Nominierungen haben die Mitglieder der Akademie 4 Wochen Zeit, in jeder Kategorie einen Gewinner zu wählen. Dabei hat jedes Mitglied eine Stimme.
  4. Die Auswertung dieser Stimmen erfolgt unter notarieller Aufsicht. Die letzendlichen Gewinner stehen erst am Nachmittag vor der Verleihung fest. Lasst die Spiele beginnen!

Kommentare