Foto: Twin Design / Shutterstock.com

Welche Rolle spielt Facebook bei 'Wien - Tag und Nacht'?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Wien Tag und Nacht ist ein neues Programm des österreichischen Fernsehens, das dem deutschen Programm Berlin Tag und Nacht

Wien Tag und Nacht ist ein neues Programm des österreichischen Fernsehens, das dem deutschen Programm Berlin Tag und Nacht entlehnt ist, welches seinerseits auf amerikanischen Formaten aufbaut. Es handelt sich dabei um ein sog. Scripted-Reality Programm, in dem Szenen des Alltags dargestellt werden, die allerdings auf Fiktion beruhen. Auch Facebook, als ein heutzutage alltägliches und grundsätzliches Kommunikationsmittel, taucht häufig in der Serie auf, wobei sich die Frage stellt, welche Rolle dem Medium Facebook in der Serie zukommt. 

Phänomen Reality TV

  • Fans der „scripted reality“ schätzen das Programm aus vielfältigen Gründen. Viele schauen sich das Programm aus reinem Zeitvertreib an und lassen die Serie einfach nebenbei laufen. Andere schauen durchaus genauer hin und erfreuen sich an den Details der Serie, die neben dem meist recht einfachen Plot doch bemerkenswert genau ausfallen.
  • Dabei stellt wohl eine Faszination der Serie dar, dass man besonders auf den ersten Blick nicht genau sagen kann, ob es sich um Fiktion oder Realität handelt. Um die Rolle, die Facebook in „Wien Tag und Nacht“ einnimmt, erörtern zu können, lohnt es sich einen genaueren Blick auf Facebook an sich und die Wirkung dieses soziales Netzwerkes auf unsere Kommunikation zu werfen.

Bedeutung sozialer Netzwerke

  • Das Internet hat uns in den letzten Jahrzehnten vielfältige technische Veränderungen beschert, die sich in unserem alltäglichen Leben und damit in unserer Kultur wiederfinden lassen. Darunter zählen u.a. die sozialen Netzwerke, unter welchen Facebook in Österreich, das mit Abstand meist benutzte soziale Netzwerk von allen ist. Es bindet weit mehr Nutzer an sich als Twitter und Google+. 
  • Dies liegt natürlich an der Bandbreite, die das Netzwerk seinen Usern bietet. Die User können sich untereinander durch vielfältige Interaktionen austauschen, so z.B. durch das klassische Chatten, Bilder hochladen und das Verbreiten von Statusnachrichten, Links etc. Die Seite bietet aber auch Firmen unterschiedlichster Produkte, die Möglichkeit ihre Kunden bzw. Fans oder Anhänger durch die sog. Like-Funktion an sich zu binden, was die Seite so beliebt macht. Grundsätzlich relevant sind für Wien Tag und Nacht natürlich die erstgenannten Funktionen.
  • Das soziale Netzwerk spielt also eine wichtige Rolle in unserem Alltag und wir kommunizieren vieles mit anderen und über uns. Für solche Alltagsszenen kann die Serie als ein kulturelles Archiv unserer Gesellschaft gelten und ein nicht zu unterschätzender Teil der Fans der Serie interessiert sich für die Darstellung des Alltags, die Fiktion darstellt, aber wie keine andere Serie zuvor nah an der Realität ist. 
  • Da aber reine Archivierung kultureller Tätigkeiten zugegebenermaßen langweilig wäre, wird die Kommunikation über Facebook Anlass für das, was ohnehin im Blickpunkt der Darstellung von scripted reality ist, nämlich Eifersucht, Neid, Streit und natürlich auch wieder Versöhnung. Eine klassische Szene ist z.B., dass ein Protagonist oder eine Protagonistin der Serie über Facebook erfährt, dass er oder sie von ihrem Partner betrogen wird, was durch ein Bild, eine Statusnachricht oder Ähnlichem ans Licht gerät, woraufhin sich der Plot abspielt. Das Spiel mit der Realität steht dabei im Vordergrund bei dieser Sendung.

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare