Foto: Shutterstock.com

Wie kommt man an einer Warteschlange vorbei?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Wer kennt das nicht? Alles ist im Einkaufswagen und man macht sich auf den Weg zur Kasse.

Wer kennt das nicht? Alles ist im Einkaufswagen und man macht sich auf den Weg zur Kasse. Und was muss man feststellen? Es sind wieder vier, fünf oder noch mehr Leute vor einem. Und an der Kasse nebenan sieht es auch nicht besser aus. Was macht man nun? Es heißt ja immer, wenn man sich an eine andere Kasse anstellt, wo es schneller zu gehen scheint, ändert sich das schlagartig, wenn man selbst dort steht.

Oder man steht in einem Freizeitpark und möchte unbedingt wo mitfahren. Doch man hat schon fast keine Lust mehr, weil die Leute in Doppelreihen vor der Attraktion warten und hoffen, dass sie auch mal drankommen. Es ist wirklich schwierig, sich da vorbei zu mogeln. Vor allem, wenn man eigentlich ein anständiger Kerl ist und sich bei so was gar nicht wohl fühlt.

  • Man glaubt gar nicht, was Leuten so alles einfällt? Vor allem, welche Kreativität einwickelt wird, um doch noch und vor allem ohne Endloswarterei ans Ziel zu kommen. 
  • Schauspielerisches Talent ist auch nicht verkehrt, um seine Gründe glaubhaft vortragen zu können, warum man unbedingt vorgelassen werden muss. 
  • Man riskiert allerdings auch Unverständnis, schließlich müssen die anderen ja auch warten, bis sie an der Reihe sind. 
  • Manche Menschen werden richtig sauer, wenn Drängler an ihnen vorbei möchten. Doch dann kann man sich immer noch damit trösten, dass man es ja wenigstens versucht hat.

  1. Am leichtesten ist es eigentlich, wenn man Kinder dabei hat, die kann man gut in die Pläne integrieren. So zieht eigentlich fast immer, wenn das Kind vorgibt, unbedingt auf die Toilette zu müssen. 
  2. Klemmt es demonstrativ die Beine zusammen und wird man selbst ordentlich nervös, wird man meist bereitwillig vorgelassen und findet sich dann plötzlich am Anfang der Schlange wieder. 
  3. Hat man nur wenige Artikel, ist es auch nicht so schwer, an der Warteschlange vorbei zu kommen. Oftmals lassen Personen, die viel im Wagen haben, andere mit zwei oder drei Artikel gerne vor mit der Begründung, dass die ja schon durch sind, bevor sie selbst die Waren alle aufs Band gelegt haben. 
  4. Eine gute Gelegenheit, einen gerade erhaltenen Anruf für seine Zwecke zu nutzen, ist auch eine raffinierte Möglichkeit, nicht allzu lange in der Schlange warten zu müssen. 
  5. Ein dringender Anruf vom Chef oder von der Ehefrau, sofort nach Hause zu kommen, kann auch ein guter sein, warum man unbedingt vorgelassen werden muss. 
  6. Und wenn es so nervt, bleibt nur noch eins: den Wagen stehen lassen.

Kommentare