Foto: Shutterstock.com

Wie stellt man Kunstblut her?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
In dem folgenden Rezept wird Schritt für Schritt die Herstellung erklärt.

Kunstblut selbst herstellen ist keine große Kunst und kann mit ein paar einfachen Küchenutensilien ohne größere Probleme hergestellt werden. In dem folgenden Rezept wird Schritt für Schritt die Herstellung erklärt. Je nach gewünschter Masse können die Mengenangaben der Zutaten selbst bestimmt werden.

Bitte beachten

  • Im Grunde sollte man das selbst hergestellte Kunstblut ohne Probleme aus Kleidungsstücken herauswaschen können, man sollte sich aber von anderen Materialien wie zum Beispiel Tapeten fernhalten. 
  • Das Kunstblut am besten kühl lagern und innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen.

Dinge die benötigt werden

  • Wasser
  • Instantmehl
  • rote Lebensmittelfarbe (bei Bedarf auch andere Farben)
  • eine Brise Kakaopulver

  1. Zuerst wird ein handelsüblicher Kochtopf mit Wasser gefüllt. Dieser sollte mindestens das doppelte Volumen des gewünschten Kunstbluts fassen. Um einen Liter Blut herzustellen, werden zwei Liter Wasser benötigt. I
  2. m Anschluss werden für jeden Liter Wasser im Topf 30 Gramm Instantmehl hinzugefügt. Das dadurch entstehende Gemisch muss gründlich mit einem Schneebesen verrührt werden, damit keine Klumpen entstehen. 
  3. Den Kochtopf im Anschluss auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten kochen lassen, wobei ungefähr die Hälfte des Wassers verdampfen sollte. 
  4. Währenddessen muss das zukünftige Blut immer wieder verrührt werden, damit sich das Instantmehl nicht am Boden absetzt. Das Mehl sorgt für die Trübung des Blutes, während sich die Molekülstränge der Stärke durch die andauernde Hitze teilweise in Zuckerverbindungen aufspalten, was zu einer dickeren Konsistenz des Gemischs führt. 
  5. Die dadurch entstehende Brühe sollte über Nacht ruhen, bevor es ans Einfärben geht.
  6. Durch das Hinzufügen von roter Lebensmittelfarbe bekommt das Blut seine charakteristische Farbe. Abhängig von der hinzugefügten Menge an Lebensmittelfarbe ändert sich der Rotton des Bluts. 
  7. Je nach Belieben kann das Kunstblut auch noch mit ein wenig blauer und gelber Lebensmittelfarbe verändert werden, um es realistischer wirken zu lassen. Mit einer Brise Kakaopulver verdunkelt sich das Blut noch ein bisschen und wirkt dadurch umso echter.
  8. Zum Schluss sollte man das Blut in eine Flasche oder einen ähnlichen Behälter füllen und noch ein Mal kräftig durchschütteln.

Weitere Beiträge zum Thema:


Kommentare