Foto: Shutterstock.com

Wie tanzt man Walzer?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Der Walzer ist noch immer der beliebteste Hochzeitstanz...

Wiegenden Schrittes im Dreivierteltakt dem gemeinsamen Leben entgegen tanzen: Der Walzer ist noch immer der beliebteste Hochzeitstanz, weltbekannt und schnell erkannt ist er auf vielen Tanzflächen zu Hause, erfreut sich in Anfängertanzkursen und bei Profis großer Beliebtheit. Ob am Wiener Opernball oder im Crashkurs beim Tanzstudio nebenan: der Walzer gehört dazu. Jeder hat ihn schon einmal getanzt oder wird ihn mindestens noch einmal im Leben tanzen. Die vergleichsweise lockere Haltung des Tanzpaares und die leicht zu merkenden Grundschritte machen den Walzer zu einem beliebten Tanz auch für Anfänger, wobei er aber der schnellste Tanz unter den Standardtänzen des Welttanzprogramms ist. Eine Herausforderung ist der Walzer somit für jeden Tänzer.

  • Die Grundschritte des Walzers sind zwar vergleichsweise einfach und auch die gesamte Körperhaltung ist lockerer als bei anderen Standardtänzen, trotzdem ist der Walzer kein Tanz, den man in nur einer Tanzsession vollkommen erlernen kann. 
  • Glückliche Paare, die den Hochzeitswalzer vor den erwartungsfrohen Augen der vielen Gäste tanzen wollen, sollten lieber schon einige Monate vor der Hochzeit mit dem Training beginnen, als am Wochenende vor dem großen Tag gestresst einen Crashkurs zu belegen. Schließlich soll das Walzerpaar leichtfüßig über die Tanzfläche schweben - und das geht nur mit Übung.

  • Verschiedene Arten des Walzers werden unterschieden. Diese Einsicht ist wichtig, um Unterschiede zu bemerken und sich für einen Walzer zu entscheiden. Der Wiener Walzer ist etwa 1770 in Österreich entstanden und unterscheidet sich vom langsameren englischen Walzer. Obwohl der Wiener Walzer zunächst als unzüchtig galt, da man die Knöchel der Frau sehen konnte, etablierte er sich schnell als beliebter Hoftanz. 
  • Außerdem sind weltweit zwei Stile zu unterscheiden: der internationale Walzer und der amerikanische Walzer. Auf Turnieren ist der internationale Walzer üblich, aber auch in Deutschland ist der amerikanische Walzer sehr verbreitet, den sein breites Figurenspektrum facettenreicher macht.
  • Bedenken Sie diese verschiedenen Walzerarten, bevor Sie sich für eine entscheiden.

  1. Entscheiden Sie sich für eine Art von Walzer, bevor Sie möglicherweise ein falsches Training beginnen
  2. Der Walzer ist wegen seiner hohen Geschwindigkeit ein besonders anstrengender Tanz. Ein zusätzliches Fitnesstraining erhöht die Ausdauer und verhindert Frust.
  3. Unterschätzen Sie den Walzer nicht, nur weil er vielgetanzt und auch bei Anfängern beliebt ist.
  4. Die wichtgsten Grundschritte sind der Wiegeschritt, der Walzerschritt mit Rechts- beziehungsweise Linksdrehung und die Drehung mit Einkreuzen. Üben Sie diese Schritte auch außerhalb des Tanztrainings, um sich vollkommen in den Tanz einzufühlen.

Kommentare