Foto: Christopher Penler / Shutterstock.com

Wie werden die Werbeplätze während der Super Bowl vergeben?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Die teuersten 30 Sekunden Amerikas.

Die Super Bowl setzt jedes Jahr neue Rekorde. Er ist das wichtigste Sportereignis Amerikas und der Gewinner des Footballspiels bekommt im kommenden Jahr besonders viel Aufmerksamkeit. 2012 haben fast 110 Millionen Menschen zugeschaltet, das sind nicht nur 110 Millionen Sportinteressierte, sondern vielmehr 110 Millionen potenzielle Kunden. Viele große Firmen investieren gerade daher besonders viel Zeit und Geld in ihre Werbespots während des Super Bowls. Denn hier haben sie die Chance vor den Augen halb Amerikas das Image ihrer Marke zu verändern, Innovationen vorzustellen oder auf sich aufmerksam zu machen.

  • Die Werbeplätze während der Super Bowl können eingekauft werden. Die meisten Firmen nutzen einen rund 30 Sekunden langen Werbespots, zum Vergleich, ein normaler TV-Werbespot dauert durchschnittlich 11 Sekunden.
  • Einige Firmen jedoch kaufen Zeit von bis zu zwei Minuten ein, um ihre Marke zu fördern, so wie Chrysler es 2012 vorgemacht hat.
  • Neben den Kosten für den Werbespot, die bis zu 5 Millionen US-Dollar kosten können, kommen natürlich auch die Kosten für die Zeit in der der Spot läuft. Für 2013 werden Preise von ca. 4 Millionen US-Dollar für 30 Sekunden angekündigt.
  • Ein Beispiel für Firmen, die im vergangenen Jahr 2012 die Werbeplätze während der Super Bowl genutzt haben, gibt es im angefügten YouTube Video zu bestaunen!

Werbespots beim Super Bowl

  • Aber wird der Effekt diesem zeitlichen und monetären Aufwand gerecht? Studien aus den vergangenen Jahren zeigen, dass die Marken, die Werbeplätze während der Super Bowl nutzen, einen deutlich gesteigerten Verkehr auf ihren Internetseiten verzeichnen.
  • Konsumenten erwarten von den Werbespots während des Super Bowls mehr als von normaler Werbung. Die Werbung des Super Bowls ist dafür bekannt, witziger, innovativer und einflussreicher zu sein.
  • Daher gibt es einen Teil der 110 Millionen Zuschauer, die ausschließlich wegen der Werbung einschalten. Dabei wird Werbung zu einem Massenereignis, dass den Konsumenten beeinflusst, ohne dass er es selber merkt.
  • Genau aus diesem Grund sind die Firmen auch bereit eine so hohe Summer für einen 30 Sekunden Werbespot auszugeben.

Kommentare