Foto: Shutterstock.com

Wie wird man zum It - Girl? - Verhaltensregeln

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Denkt man an It-Girls, fallen einem sofort Namen wie Paris Hilton oder Lindsay Lohan ein.
Die beiden sind regelmäßig in den Promi-Magazinen zu finden, fallen durch Skandale auf und sind stets modisch gekleidet. Beide hatten gute Voraussetzungen um ins Rampenlicht zu rücken: Die eine ist die Tochter eines millionenschweren Hoteliers, die andere stand schon als Kind vor der Kamera. Doch wie wird man als "Normalsterbliche" zu einem It-Girl? Ist das überhaupt möglich?

  • It-Girl bedeutet "Mädchen mit dem gewissen Etwas", also das Girl, das "it" hat.
  • Der Duden definiert ein It-Girl als eine junge Frau, die durch häufige Medienpräsenz einen gewissen Bekanntheitsgrad aufrecht erhält. Doch das allein reicht natürlich nicht aus.

  • Ein großes Selbstbewusstsein
  • Die Bereitschaft auf Privatsphäre zu verzichten
  • Ein gutes Händchen für Mode oder einen guten Stylingberater

It-Girl werden - das braucht man

  • It-Girls gelten als sexy, modisch, beneidet und manchmal nicht besonders schlau. Tatsächlich werden It-Girls nicht durch herausragende Leistungen bekannt, sondern durch ihr selbstbewusstes Zur-Schau-Stellen ihrer Reize oder modischer Auffälligkeiten.
  • Um ein It-Girl zu werden, muss man also nicht zwangsläufig prominente Eltern haben oder bereits in der Kindheit berühmt gewesen sein.
  • Auffällige Kleidung ist das A und O, wenn man ein It-Girl werden will. Dabei gibt es keine Regeln. Wichtig ist, dass einem der Stil selber gefällt, dann bleibt man authentisch. It-Girl Cory Kennedy beispielsweise soll auf einem Konzert entdeckt worden sein. Ein Fotograf schoss einige Fotos von ihr in einem gelben auffälligen Kleid und veröffentlichte diese. Der Anfang einer It-Girl-Karriere.It-Girls gelten als sexy, modisch, beneidet und manchmal nicht besonders schlau. 
  • Dorthin gehen, wo die Reichen und Schönen sind. Beliebte Ausgangspunkte für potentielle It-Girls ist die Mailänder Fashionweek oder die Filmfestspiele in Cannes. Die Fotografen dort sind ständig auf der Suche nach Motiven. Eine gutaussehende Frau, die anders als die anderen aussieht könnte es vor ihre Linse schaffen.
  • Skandale sind ein weiteres Merkmal vieler It-Girls. Hat man es erstmal in die Medien geschafft, muss man dafür sorgen, weiterhin in aller Munde zu bleiben. It-Girls ist fast nichts peinlich. Die berühmten Unterhosen-Blitzer sind ein Beispiel dafür.
  • Berühmte Freunde sind das Sprungbrett um es längerfristig in die Klatschspalten zu schaffen. Einige It-Girls haben ihren Bekanntheitsgrad nur durch die Liaison mit einem berühmten Schauspieler erhalten.
  • Eine eigene Reality-Show oder Werbeverträge sind das langfristige Ziel vieler It-Girls. Dabei verdienen sie Geld, indem sie bei "ganz normalen!" Tätigkeiten, wie Shopping oder Eisessen gefilmt werden oder in aller Öffentlichkeit eine bestimmte Prosecco-Marke trinken. Das Internet bietet jedem die Möglichkeit, seinen eigenen Blog zu veröffentlichen, ständig präsent zu sein, kleine Filme und Tweeds zu posten. So manch eine hatte damit Erfolg.
  • Ein großes Selbstbewusstsein ist jedoch das Allerwichtigste. Der Verzicht auf Privatsphäre, die öffentliche Verpönung nach einem Skandal oder wenn es mal nicht so läuft, wie es sollte, sind nicht leicht zu verarbeiten. Und schon einige Menschen sind daran zugrunde gegangen.

Kommentare