Foto: vipflash / Shutterstock.com

Wieviel verdient die Jury bei "The Voice of Germany"?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Der Castingshow-Markt quillt über! So viele Castingshows wie nie zuvor sind derzeit in unserem Fernsehprogramm vorzufinden. Ob Deutschland sucht den Superstar, Popstars, Unser Star für Baku, X Factor oder The Voice of Germany – sie alle buhlen um die Gunst des Zuschauers. Alle diese Shows wollen mit ihrem Format und ihrem Showkonzept ein Millionenpublikum erreichen und möglichst dauerhaft an sich binden.

The Voice of Germany

 

Highlights für eine perfekte Show:

  • Dazu fahren die Macher dieser Shows gewaltig auf. Ob extravagante Teilnehmer, luxuriöse Casting-Orte oder spannende Casting-Abläufe wie gemeine Battles der Kandidaten gegeneinander.
  • Den Machern ist nichts zu teuer, um den dauerhaften Erfolg ihrer Show zu garantieren. Von existentieller Wichtigkeit ist aber auch die Besetzung der Jury in einer Castingshow. Schon die amerikanischen Vorbilder unserer Castingshows zeigen: Je prominenter die Jury, desto bessere Aussichten auf einen möglichen Erfolg.


Die Jury bei The Voice of Germany:

  • Am erfolgreichsten scheint derzeit The Voice of Germany im deutschen TV zu sein. Ein Grund dafür könnte die perfekt zusammengestellte Jury der Show sein.
  • Denn der Zuschauer kann hier echten Musikgrößen beim Arbeiten, vor allem aber beim Spaß haben zu sehen. Trotzdem fragt sich der ein oder andere Zuschauer, wie viel Nena, Rea Garvey, die Jungs von The Boss Hoss oder Xaivier Naidoo wohl für diesen scheinbar leichten, lustigen Job in der Jury bei The Voice of Germany bekommen.
  • Einen kleinen Einblick über den Spaßfaktor in der Show bekommt man im beigefügten Video.

 

Verdienst von Casting-Show-Jurys

  1. Über den Verdienst der amerikanischen Jurymitglieder von The Voice ist allerdings mehr bekannt, als über den ihrer deutschen Kollegen. Während das wohl prominenteste Mitglied der US-Jury, Christina Aguilera, umgerechnet satte 165.000€ pro Folge bekommt, müssen ihre Banknachbarn mit 55.000€ pro Folge auskommen. Über den Verdienst der Jury bei The Voice of Germany wird aber leider immer noch geschwiegen.
  2. Sicher ist, dass neben dem Geld auf ihrem Konto vor allem die Bekanntheit der Stars durch die Castingshow enorm steigt und ihre Plattenverkäufe dadurch angekurbelt werden.
  3. Diese Aufmerksamkeit haben vor allem die Jungs von The Boss Hoss nach ihren zwei letzten gefloppten Alben bitter nötig.
  4. Sicher ist auch, dass es sich um einige tausend Euro handeln wird, sonst hätten Nena und Co. wohl keiner zweiten Staffel und auch keiner Kinderausgabe des Formates, welche demnächst auf Sendung gehen soll, zugestimmt.

Kommentare