Foto: Shutterstock.com

Zuschauerkarten für Schlag den Raab - Infos

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Schlag den Raab ist eine deutsche Entertainment Show, die von Raab TV und Brainpool produziert wird.

Schlag den Raab ist eine deutsche Entertainment Show, die von Raab TV und Brainpool produziert wird. Die beliebte Unterhaltungsshow wird sechsmal jährlich auf dem Sender Pro7 ausgestrahlt. Die Fernsehmoderatoren Elton und Frank Buschmann kommentieren in der Sendung. Steven Gätjen ist Moderator der TV Show. In einem Televoting entscheiden die Zuschauer vor jedem Spiel welcher der in einem Videoclip vorgestellten Kandidaten gegen den Entertainer Stefan Raab antritt.

  • Der Gewinner der Sendung kann 500.000 Euro gewinnen. Gewinnt Stefan Raab in einer Sendung, geht das Geld an einen Jackpot, und die Gewinnsumme in der nächsten Sendung erhöht sich. 
  • Die Sendung Schlag den Raab ist übrigens auch mit gleichem Namen bei Facebook vertreten. Hier werden Fans regelmäßig über aktuelle Events informiert.

Zuschauerkarten für Schlag den Raab ergattern

Das erwartet dich bei der Liveshow:

  • In der Liveshow unterziehen sich die Herausforderer verschiedenen Disziplinen aus den Themenbereichen Sport, Wissen, Geschick, Glück oder Taktik.
  • Mountainbike Games, Bogenschießen, Speerwerfen und noch viel mehr Games machen die Sendung sehr spannend.
  • Und Stefan Raab gibt wirklich alles um zu gewinnen. Körperprellungen oder -brüche sind Standard in der TV-Show.

 

Zuschauerkarten für Schlag den Raab ergattern:

  • Möchtest du als ZuschauerIn bei diesem Event live dabei sein? Zuschauerkarten für Schlag den Raab sind über die Agentur Mediabolo verfügbar.
  • Wenn Du über 18 Jahre alt bist kannst du dich auf der Seite Mediabolo.de ganz unverbindlich für eine Show vormerken lassen.
  • Für das Bestellen der Zuschauerkarten für Schlag den Raab gehst du auf die Seite Mediabolo.de und klickst du einfach auf den Menüpunkt Schlag den Raab.
  • Du erhältst eine Email, sobald Zuschauerkarten für Schlag den Raab verfügbar sind

Kommentare