Foto: Shutterstock.com

Apfelbaum pflanzen und pflegen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Einige Hinweise zu Apfelbäumen.

Beim Pflanzen eines Apfelbaumes ist mehr zu beachten, als man vielleicht denken könnte. Es fängt schon mit der Platzwahl an. Des Weiteren stehen viele verschiedene Sorten zur Auswahl. Ist der Baum gepflanzt, gilt es noch, ihn ordnungsgemäß zu pflegen. Das sorgt für optimale Resultate. Hier einige Hinweise zu diesem Thema.

  • Es gibt verschiedenste Apfelsorten, welche teilweise unterschiedliche Anforderungen aufweisen.

  1. Als erstes muss man sich den richtigen Platz für den Apfelbaum überlegen.
  2. Die Fläche sollte geschützt, trocken und frei liegen. Die komplette Wurzel wird eine Stunde lang in einen Mix aus Wasser und alten Kompost getaucht.
  3. Nun wird ein Kreis mit einem Durchmesser von 1m an der gewünschten Stelle ausgestochen. An diesem gewählten Ort wird jetzt ein ca 50cm tiefes Loch gegraben.
  4. Als nächstes wird der Baum in das Loch eingepflanzt. Der eingepflanzte Baum sollte noch 10cm über dem Erdboden herausschauen.
  5. Jetzt wird ein kleiner Pfahl in er Nähe des Stammes in die Erde geschlagen. Stamm und Pfahl werden zusammengebunden. Zum Schluß wird der frisch eingepflanzte Baum noch genügend gegossen.
  6. Der Apfelbaum sollte im Frühling und Herbst regelmäßig beschnitten werden.
  7. Laub unter den Bäumen muss entfernt werden. Alte Zweige, die fast keine Früchte mehr tragen, werden entfernt. Regnet es meherer Tage nicht, wird der Baum von Hand gegossen.

Kommentare