Foto: Shutterstock.com

Balkonboden streichen? - Hilfreiche Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Zementfarbe ist sehr gut geeignet, um damit den Balkonboden zu streichen.

Der Balkonboden ist nicht nur vielen normalen Beanspruchungen ausgesetzt, sondern auch dem Wetter. Im Winter ist er vom Frost betroffen, wird bei Regen nass, und oft monatelang von der Sonne bestrahlt. Deswegen ist es wichtig, dass der Boden auf dem Balkon mit einer strapazierfähigen Farbe gestrichen wird.

  • Handschuhe
  • Gefäß zum Anmischen
  • Farbroller
  • Pinsel
  • Klebeband

Hilfreiche Tipps

Zementfarben anmischen

  • Zementfarben bekommen Sie im Handel in verschiedenen Darreichungsformen zu kaufen. Manche Farbe bekommen Sie bereits fertig gemischt, und können diese sofort auftragen, andere Farben werden in Form von einem Pulver angeboten, und müssen dann angemischt werden.
  • Wenn Sie die Zementfarbe anmischen müssen, tragen Sie dabei Handschuhe und wenn nötig eine Schutzbrille. Halten Sie sich beim Mischen unbedingt an die Anweisungen auf der Verpackung, denn nur dann bekommt die Farbe die richtige Konsistenz und deckt den Boden auf Ihrem Balkon richtig.

Die Vorarbeiten machen

  • Bevor Sie mit dem Streichen beginnen, machen Sie den Boden gründlich sauber. Kehren Sie alle Stellen gut ab, und bessern Sie dann, wenn nötig, Löcher und Unebenheiten im Balkonboden mit einer speziellen Spachtelmasse aus.
  • Lassen Sie diese Füllmasse zuerst komplett trocknen, bevor Sie dann den Boden streichen können. Ist die Masse getrocknet, und der Boden somit eben und sauber, dann können Sie ihn rundherum und auch an der Türschwelle abkleben. So verhindern Sie, dass Farbe dorthin gelangt, wo sie gar nicht hin soll.

Den Balkonboden streichen

  • Nachdem Sie den Boden rundherum abgeklebt haben, können Sie mit dem Streichen beginnen. Machen Sie mit der Rolle zuerst die äußeren Ränder, und streichen Sie dann von außen nach innen immer in gleichmäßigen Bahnen.
  • Verwenden Sie dabei nicht zu viel Farbe da diese sonst Blasen werfen oder sogenannte Nasen auf dem Boden bilden kann. Tragen Sie die Zementfarbe also überall dünn und gleichmäßig auf, und lassen Sie diese dann durchgehen trocknen. Wie lange die genaue Trocknungszeit ist, können Sie der Verpackung entnehmen.

Den Anstrich kontrollieren

  • Nachdem die Fläche gestrichen und getrocknet ist, ist sie auch begehbar. Schauen Sie sich den Boden aus verschiedenen Perspektiven an, und bessern Sie lichte Stellen ggf. mit einem Pinsel und etwas Farbe nach.
  • Falls das Farbergebnis nicht Ihren Vorstellungen entspricht, und die Farbe nicht zufriedenstellend gedeckt hat, wiederholen Sie den Anstrich. Dazu streichen Sie den Balkonboden wie oben beschrieben einfach noch einmal, und müssen auch danach erst alles wieder gut trocknen lassen.
  • Danach ist der Boden gründlich mit Farbe bedeckt, und hat so einen optimalen Schutz vor sämtlichen Einflüssen bekommen. Zudem ist die Zementfarbe auch schlagfest und kratzfest, sodass Sie auch Stühle und Tische rücken können, ohne dass die Farbe Kratzer dabei bekommt, oder vom Boden absplittert.

Kommentare