Foto: Shutterstock.com

Basilikum pflanzen? - Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Obwohl Sie die Sämlinge an diesem Punkt des Wachstums pflanzen können, ist es am besten erst nach

Basilikum ist ein Kraut, welches zur Gruppe der Lippenblüter gehört und sowohl für kulinarische als auch medizinische Zwecke im Laufe der Geschichte verwendet wurde und leicht anzupflanzen ist. Basilikum ist eine einjährige Pflanze und nicht frostbeständig, aber diese Pflanze kann ausgegraben und ins Haus gebracht werden, wenn Sie Basilikum pflanzen und das Leben dieser Gewürzpflanze verlängern wollen. Sie können das Basilikum pflanzen auch im späten Winter oder im Frühjahr beginnen, um die Vegetationszeit zu verlängern. Die Keimlinge, wenn sie ausgewachsen sind, besitzen zwei D-förmige Blätter, die einander zugewandt sind. Obwohl Sie die Sämlinge an diesem Punkt des Wachstums pflanzen können, ist es am besten erst nach dem letzten Frost mit dem Basilikum pflanzen zu warten, wenn die junge Pflanze mindestens zwei Sätze von Laubblättern besitzt.

Nützliche Pflegetipps

  • Wählen Sie für das Basilikum pflanzen einen Bereich mit gut durchlässigem, lehmigen, fruchtbaren Boden und mit viel Sonneneinfall.
  • Die Basilikumpflanzen brauchen mindestens 6 bis 8 Stunden Sonne am Tag, um zu gedeihen. Verwenden Sie eine Schicht Kompost oder Mist und einen Allzweck-Dünger für den Boden, um diesen weiter anzureichern und arbeiten sie sich 15 bis 20 cm in den Boden.
  • Graben Sie mit einer Schaufel einige Löcher in den Boden, die zweimal die Breite der Wurzelballen besitzen müssen und einer Tiefe, welche dieselbe Höhe der Wurzelballen besitzt.
  • Trennen Sie die Löcher etwa 6 bis 12 Zentimeter voneinander, um den Basilikum zu pflanzen.
  • Wassern Sie die Sämlinge regelmäßig und halten Sie diese feucht, bis sie Wurzeln schlagen und aus eigener Kraft weiter wachsen können.
  • Die Pflanze benötigt 10 bis 20 Liter Wasser wöchentlich, was entweder von Niederschlägen oder einer manuellen Bewässerung erfolgen muss.
  • Die Häufigkeit der Bewässerung wird jedoch davon abhängen, wie gut der Boden das Wasser speichern kann. Um die Bodeneigenschaften zu testen, drücken Sie mit dem Finger etwa 5cm in den Erdboden rund um die Basis der Pflanzen, um zu sehen, ob sie trocken ist.
  • Wenn dem so sein sollte oder wenn die Pflanzen am Verwelken ist, benötigt sie definitiv Wasser.
  • Legen Sie eine 5 bis 7 cm dicke Mulchschicht um die Basis der Basilikumpflanzen, um so Unkraut zu verhindern und den Wasserrückhalt zu verbessern.
  • Die Sämlinge konkurrieren nicht gut mit Unkraut, weshalb dies der einfachste Weg ist, um eine Unkrautbildung zu verhindern.
  • Ansonsten sollten Sie den Erdboden um die Pflanzen flach kultivieren, sodass Sie nicht die Wurzeln beschädigen.

Kommentare