Foto: Shutterstock.com

Blumenzwiebel anpflanzen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Das Pflanzen der Blumenzwiebel ist ganz einfach und wird im Herbst erledigt

Schneeglöckchen, Tulpen und andere Frühlingsblumen sind Zwiebelgewächse. Das Pflanzen der Blumenzwiebel ist ganz einfach und wird im Herbst erledigt. So braucht man nur mehr auf die ersten Sonnenstrahlen warten, die die Blumen aus der Erde locken.

  • Damit deine Blumen im Frühling sprießen, ist ein rechtzeitiges Anpflanzen der Blumenzwiebel nötig. Die Optimale Pflanzzeit ist zwischen Mitte September und Ende Oktober.

  • Blumenzwiebel deiner Lieblingsblumen
  • Ein Fleckchen Erde oder einen tiefen Blumentopf
  • Eine Schaufel
  • Eventuell ein wenig Sand und ein Maschendrahtkörbchen

  1. Die Erde auflockern und ein Loch ausstechen, das mindestens 3x so tief ist wie die Blumenzwiebel.
  2. Hast du im Garten einen sehr feuchten und wasserundurchlässigen Boden, gibt ein wenig Sand oder Kies in das Loch, damit die Zwiebeln nicht im Wasser stehen und verfaulen.
  3. Hast du auch Wühlmäuse im Garten, dann nimm am besten ein Körbchen aus feinem Maschendraht und lege es in die Erde. So sind deine Zwiebeln später vor den Nagern geschützt.
  4. Dann die Zwiebeln vorsichtig in die Erde bzw. in das Körbchen geben. Der Zwiebelboden muss unten sein.
  5. Willst du aber nur kleine Blumenzwiebel wie jene der Schneeglöckchen pflanzen, kannst du sie einfach sanft in die Erde streuen.
  6. Bei kleinen Zwiebeln reicht ein Pflanzabstand von ca. 5 cm aus. Bei den klassischen Tulpen ist ein Abstand von ca. 10 cm empfehlenswert.
  7. Die Zwiebeln werden anschließend mit Erde bedeckt. Optimaler Weise sind noch ca. 7 bis 10 cm Erde in dem Loch aufzufüllen.
  8. Die Blumenzwiebel müssen unbedingt sofort sehr gut eingegossen werden. Denn erst mit ausreichender Wasserversorgung können sie Wurzeln bilden. Und erst nach diesem Prozess sind die Zwiebeln wirklich gegen die Winterkälte resistent.

Kommentare