Foto: Shutterstock.com

Den richtigen Tannenbaum aussuchen? - Darauf sollte man achten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Für ein schönes besinnliches Weihnachtsfest ist neben einem guten Festessen und natürlich dem ...

Für ein schönes besinnliches Weihnachtsfest ist neben einem guten Festessen und natürlich dem passenden Geschenk auch ein prachtvoller Weihnachtsbaum von Bedeutung. Pünktlich zu Beginn der Adventszeit werden deshalb an unzähligen Verkaufsstellen Tannenbäume zum Kauf angeboten. Jedes Jahr wieder stellt das Tannenbaum aussuchen für viele eine Herausforderung dar. Wenn auch Du vor dem Kauf eines Tannenbaumes stehst und nicht weißt auf was Du genau achtet solltest, dann hilft Dir folgende Anleitung sicher weiter.

Tannenbaum kaufen – so wird´s gemacht

  • Beim Tannenbaum aussuchen hast Du die Wahl zwischen vier verschiedenen Baumarten. Dazu gehört die Nordmanntanne, die Edeltanne, die Fichte und die Blaufichte. Die Nadeln der Nordmanntanne stechen nicht. In beheizten Räumen ist diese Baumart etwa vier Wochen haltbar. Preislich befinden sich Nordmanntannen im mittleren Bereich.
  • Die Edeltanne ist die teuerste Weihnachtsbaumart. Sie hat grün-blaue Nadeln und duftet nach Organen. Ebenso wie die Tanne sind die Nadeln der Edeltanne sehr weich. Bei Raumtemperatur hält sie vier bis fünf Wochen.
  • Der günstigste Weihnachtsbaum ist die Fichte. Sie hat dunkelgrüne Nadeln und sticht kaum. Sie duftet angenehm, weißt allerdings die kürzeste Haltbarkeit auf. Schon nach wenigen Tagen fängt die Fichte zu nadeln an.
  • Die Blaufichte gilt als Klassiker unter den Weihnachtsbäumen. Sie duftet wunderbar nach Wald. Die blauen Nadeln stechen allerdings stark. Wenn Du einen schweren Baumschmuck hast, ist die Blaufichte ideal. Nach etwa drei Wochen ist ihre Haltbarkeit aber schon beendet.
  • Je nach Händlertyp und Region variieren die Preise der jeweiligen Bäume.
  • Beim Tannenbaum aussuchen solltest Du auf die regionale Herkunft achten. Die damit verbundenen kürzeren Transportwege schonen die Umwelt. Außerdem haben diese Bäume noch keine so langen Transportwege hinter sich, was die Haltbarkeit erhöhen kann.
  • Bevor Du deinen ausgewählten Baum wirklich kaufst, solltest Du einen Frischetest durchführen. Dazu die Nadeln in Richtung Stamm streifen.
  • Wenn jetzt schon Nadeln abfallen solltest Du diesen Baum nicht mehr nehmen. Außerdem erkennt man einen frischen Baum auch an der Schnittfläche. Je frischer der Baum, desto heller die Baumschnittfläche.

Fazit:

  • Mit wenigen Tipps kannst Du dir Deinen perfekten Tannenbaum aussuchen. Zum Abschluss noch ein Hinweis, kaufe Deinen Tannenbaum rechtzeitig.
  • Alle Bäume werden meist gemeinsam geschlagen.
  • So ist ein kurz vor Weihnachten erworbener Tannenbaum nicht frischer oder weniger frisch als schon zu Beginn der Adventszeit gekaufte.
  • Doch je näher Weihnachten rückt, umso weniger Auswahl an schönen Bäumen wirst Du vorfinden.

Kommentare