Foto: Shutterstock.com

Die positiven Effekte des Hochwassers

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Hochwasser ist bei den meisten Menschen ausschließlich als etwas Negatives bekannt.
Es kann aber auch - vor allem für die Natur - vielfältige positive Effekte haben.

Bitte beachten

  • Auen erhalten nur so ihr lebensnotwendiges Wasser
  • Frösche und andere Insekten erhalten so ihren Lebensraum
  • Mücken lieben Hochwasser im Sommer und vermehren sich dann explosionsartig (für den Menschen eher weniger positiv)
  • Grundwasserneubildung wird durch Hochwasser unterstützt
  • Sedimentdurchmischung fördert das Überleben vieler darin lebender Tiere

Überflutung von Auen

Beim Hochwasser verläßt das Wasser das normale Flußbett und überflutet die Auen. Nur so kann sich die vielfältige Auenflora und -fauna erhalten. Die Weiher werden wieder gefüllt und die Amphibien haben einen Lebensraum. Diese positiven Effekte des Hochwassers beschert uns z. T. auch wieder das quakende Geräusch von Fröschen.

Sedimentdurchmischung

Die stärkere Fließbewegung während des Hochwassers führt zu einer Sedimentdurchmischung. Die oberen Bodenschichten werden somit aufgelockert und die sich darin befindenden Lebewesen erhalten bessere Bedingungen zum Überleben.

Hervorragende Lebensbedingungen für Stechmücken

'Open Sans', sans-serif; font-size: 15px; font-style: normal; font-variant: normal; line-height: 22.5px;">Andere positive Effekte des Hochwassers für die Natur sind für die Menschen nicht so angenehm. So erhalten feuchtraumliebende Lebewesen wie z. B. Stechmücken Vermehrungsmöglichkeiten - besonders wenn die Überflutung im Sommer zur warmen Jahreszeit erfolgt - und Du wirst oft gestochen, wenn Du Dich in Gewässernähe aufhältst.

Starkes Graswachstum auf Weideflächen im Überschwemmungsgebiet

Positive Effekte des Hochwassers können die Schäfer nutzen. Das kommt vor allem daher, dass Schafe häufig in Auen geweidet werden. Durch die Feuchtigkeit der Überflutung (und auch Nährstoffzufuhr durch Absetzen von feinsten Humusteilchen) wird das Graswachstum angeregt und die Pflanzen für ihr Wachstum optimal versorgt. Für die Schafe steht dann mehr Futter zur Verfügung und spätere Trockenzeiten können besser überbrückt werden.

 

Grundwasserneubildung

'Open Sans', sans-serif; font-size: 15px; font-style: normal; font-variant: normal; line-height: 22.5px;">Die Gerinnesohle besteht meist aus durchlässigem Material (z. B. Kies oder Sand). Es versickert ständig etwas Wasser. Bei Hochwasser vervielfacht sich die überstaute Fläche, aus der Wasser versickert. Dies führt zur Neubildung von Grundwasser. Je länger ein Hochwasser dauert, desto größer ist die Grundwasserneubildung.

Kommentare