Foto: Shutterstock.com

Eisfischen probieren? - So klappt's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Es handelt sich dabei um eine bestimmte Form des Angelns, die man nur im Winter ausüben kann.

Wer seine Angelrute ins Gewässer wirft und wartet, bis ein Fisch anbeißt, der geht dem gewöhnlichen Angelsport nach. Deutlich interessanter und besonders in Deutschland eher selten ist das Eisfischen, also das Angeln im Eis. Es handelt sich dabei um eine bestimmte Form des Angelns, die man nur in der kalten Jahreszeit beziehungsweise in kalten Regionen ausüben kann. Wie der Name schon verrät, kann man nur auf mit Eis bedeckten Flüssen, Seen und anderen Gewässern das Eisfischen probieren.

  • Sehr beliebt ist das Angeln im Eis vor allem auf dem nordamerikanischen Kontinent in den Vereinigten Staaten und Kanada.
  • In Europa erfreut sich dieses Vergnügen vor allem in den skandinavischen Ländern Norwegen, Schweden und Finnland großer Beliebtheit.
  • Deutsche Anhänger, die das Eisfischen probieren möchten, begeben sich meist auf eine Reise in eines der genannten Länder.

  • Wer das Eisfischen probieren möchte, braucht zum Angeln im Eis eine besondere Ausrüstung. In keinem Equipment darf der Eisbohrer fehlen, mit dem man ein ausreichend großes Loch in die Eisdecke bohrt.
  • Die Eisbohrer sind meist handbetrieben, es gibt auch kleinere Bohrer mit einem Motor. Von der Verwendung von Eispickeln wird gewarnt, da die gesamte Eisdecke brechen könnte.
  • Natürlich benötigt man auch beim Angeln im Eis eine Angelrute, sie ist aber deutlich kleiner als eine gewöhnliche Angel.
  • Als weitere Ausrüstung können ein Hocker als Sitzgelegenheit, rutschfeste Schuhe für die Fortbewegung auf dem Eis und eine Kelle für das Herausfischen des losen Eises mitgenommen werden, wenn man das Eisfischen probieren möchte.

Vorschriften für das Eisfischen

  • Es darf nicht auf jedem Gewässer dem Angeln im Eis nachgegangen werden
  • Das Eis muss ausreichend dick sein, damit keine Gefahr des Einbrechens besteht
  • Es dürfen nur zugelassene Fische in vorgeschriebener Zahl geangelt werden
  • Wer erstmals das Eisfischen probieren möchte, sollte sich professionelle Unterstützung nehmen
  • Es sollte immer nur eine Person pro Loch angeln
  • Niemals mehrere Löcher nahe nebeneinander bohren, der Mindestabstand sollte zehn Meter betragen
  • Besteht die Gefahr eines Einbrechens, ist die Eisfläche zu verlassen

Kommentare