Foto: Shutterstock.com

Extrem scharfe Chilis anpflanzen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Extrem scharfe Chilis können aus dem Samen ganz leicht selbst gezogen werden.

Sie mögen es gerne scharf? Dann ziehen Sie sich Ihre besten und scharfen Chilis doch einfach selbst im Garten oder auf dem Balkon.

  • Chilischoten
  • Blumenerde
  • Sand
  • Kleine Pflanztöpfe
  • Rundholzstäbe
  • Gärtnerschnur

Wichtige Hinweise zum Anpflanzen

  • Wenn Sie eine Chilisorte ganz besonders gerne mögen, und deren Schärfe eindeutig bevorzugen, dann sollten Sie sich diese ab sofort selbst anbauen. Das geht ganz einfach, denn Sie brauchen zuerst einmal nur frische Chilis aus dem Geschäft. Kaufen Sie wie immer Ihre Lieblingssorte, und wählen Sie nur solche, die in einem tadellosen Zustand sind.
  • Schneiden Sie die Schote dann vorsichtig der Länge nach auf, und entfernen Sie mit einem kleinen Löffel die Kerne. Legen Sie einen flachen Teller mit etwas Küchenkrepp aus, und geben Sie darauf die Kerne.
  • Diese lassen Sie nun an einem möglichst hellen Ort langsam trocknen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass weder Kinder noch Haustiere an die äußerst scharfen Kerne gelangen können.
  • Sind die Kerne alle gut getrocknet, dann können Sie diese einpflanzen. Dazu nehmen Sie normale Blumenerde und mischen diese mit etwas Sand. Für ein optimales Mischungsverhältnis nehmen Sie zwei Teile Blumenerde, und einen Teil Sand.
  • Füllen Sie die Mischung dann in kleine Blumentöpfe, die im Boden unbedingt ein Loch haben müssen. Denn nur so kann überschüssiges Gießwasser oder Regewasser ablaufen.
  • Füllen Sie die Töpfe bis ungefähr 5 cm unter den Rand mit der Mischung auf. In die Mitte geben Sie dann jeweils 5 bis 10 getrocknete Kerne, und bedecken diese mit knapp 2 cm Erde.
  • Drücken Sie die Erde leicht an, und befeuchten Sie das Ganze dann mit Wasser. Damit sich die Samen richtig entwickeln und keimen können, verwenden Sie zum Bewässern immer eine Sprühflasche für Pflanzen.
  • Stellen Sie die Töpfe dann von innen auf die Fensterbank, sodass sie möglichst hell und auch warm stehen. Nun müssen Sie sich ein wenig gedulden, denn es dauert ein paar Wochen, bis alles zum Keinem kommt. 
  • Kommen dann die ersten Pflanzen durch, bewässern Sie diese regelmäßig und halten Sie die Erde immer gut feucht. Sind die Pflanzen hoch genug, dann können Sie diese vereinzeln, indem Sie jede Chilistaude in einen Blumentopf umsetzen. Stecken Sie dann daneben ein dünnes Rundholz in die Erde, und befestigen Sie die jungen Pflänzchen mit etwas Gärtnerschnur.
  • Ist es dann draußen warm genug, können Sie die Chilis in der Garten bringen, oder Sie stellen sie auf den Balkon in die Sonne. Sie sollten gerade im Sommer darauf achten, dass die Pflanzen nicht austrocknen. Gießen Sie aber niemals in der direkten Sonnen, sondern am besten früh morgens, oder am Abend.

Kommentare