Foto: Shutterstock.com

Garten sommerfit machen - Tipps und Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Den Garten sommerlich zu Gestalten gelingt schnell und macht Freude.

Damit der Garten im Sommer in vielen bunten Farbe strahlt, der Rasen schön gesund aussieht, und Sie sich in der kleinen Oase erholen können, sollten Sie spätestens jetzt mit der Gartenarbeit beginnen. Das ist gar nicht schwer, und gelingt Ihnen mit wenig Aufwand und ein paar neuen Pflanzen im Nu.

  • Blumenerde
  • Astschere
  • Rosenschere
  • Blumen zum Einpflanzen
  • Stauden
  • Saatgut
  • Dünger
  • Gartendeko

Garten sommerfit

Den Garten von Altlasten säubern

  • Befreien Sie den Garten von allem was dort nicht hingehört. Entfernen Sie Laub, Blätter, Unrat der sich in Ecken, hinter Büschen und auch auf den Beeten angesammelt hat. Danach säubern Sie auch den Rasen mit einem Fächerbesen und kehren zum Schluss den Gartenweg ab.
  • Kontrollieren Sie dann, ob während der Wintermonate etwas kaputt gegangen ist. Das kann an den Beeteinfassungen passieren, am Regenfass oder der Rinne, oder an allen anderen Utensilien, die Sie im Garten stehen haben.
  • Nun können Sie beginnen, die ganze Fläche für den Sommer vorzubereiten. Dazu bringen Sie den Rasen wieder zu einem frischen Grün, lockern die Beete auf und treffen weitere Vorbereitungen.

 

Den Rasen wieder frisch machen

  • Bevor Sie den Rasen mähen, sollten Sie ihn vom Moos befreien. Danach machen Sie den ersten Schnitt. Dieser sollte aber nicht direkt ganz kurz werden, Es ist für das Wachstum besser, wenn Sie den Rasen zweimal mähen, und ihn so auf die gewünschte Länge bringen.
  • Nach dem Mähen können Sie den Rasen vertikutieren. So wird er richtig gelüftet und kann besser wachsen. Danach können Sie die Fläche düngen und bei Bedarf auch direkt mit Kalk versorgen.

 

Die Beete für den Sommer fertig machen

  • Lockern Sie die Beete gründlich auf. Dazu verwenden Sie am besten eine kleine Hacke. Entfernen Sie Unkraut und abgestorbene Pflanzenteile. Wenn Sie das gemacht haben, dann mischen Sie in den lockeren Boden etwas frische Blumenerde und ein wenig Rindenmulch.
  • So können Sie Ihre Blumenbeet vorbereiten, aber natürlich auch das Gemüsebeet oder den kleinen Kräutergarten. Bereiten Sie alles so vor, dass Sie neuen Blumenpflanzen, aber auch Saatgut ins Erdreich bringen können.

 

Sräucher und Bäume schneiden

  • Wenn die ersten Sonnenstrahlen kommen, dann wird es auch Zeit, die Bäume und Sträucher auszulichten. So bekommen die Pflanzen wieder mehr Licht, und können besser wachsen.
  • Schneiden Sie alle abgestorbenen und ausgetrockneten Zweige ab. Kürzen Sie die Triebe nur um eine Spitze, und schneiden Sie immer kurz über der Knospe ab.
  • Zweige und Triebe, die nach unten wachsen, schneiden Sie ebenfalls heraus. So werden die Pflanzen ausreichend beschnitten und können im Sommer wieder richtig schön nachwachsen.
  • Setzen Sie dann ein paar neue Blumen ins Beet, streuen Sie Blumensamen aus, und pflanzen Sie der Jahreszeit entsprechend Gemüse und Kräuter an.
  • Ist ein Gartenteich vorhanden, sollte natürlich auch dieser gereinigt werden. Das sorgt für stets klares Wasser im Gartenteich.

Kommentare