Foto: Shutterstock.com

Gartenarbeit & Heuschnupfen - Worauf man aufpassen sollte?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Gerade bei der Gartenarbeit fliegen einem Pollen und Sporen geradezu ins Gesicht.

Eigentlich ist Gartenarbeit eine sehr gesunde Freizeitbeschäftigung, die das Herz- und Kreislaufsystem sowie das Immunsystem stärkt. Eigentlich, denn wer an Heuschnupfen leidet, leidet auch bei der Gartenarbeit und empfindet dieses nur als lästiges Übel. Denn gerade bei der Gartenarbeit fliegen einem Pollen und Sporen geradezu ins Gesicht. Es gibt aber Dinge die man beachten kann um Augentränen, Augenjucken, Fließschnupfen, Husten oder Niesen in den Griff zu bekommen.

  • Allergiemedikamente vorbeugend einnehmen
  • Richtige Tageszeit wählen
  • Notfallmedikamente griffbereit halten

Heuschnupfen vs. Gartenarbeit

  • Der Rasen ist ein starker Pollenfänger, weshalb es sich lohnt die Rasenfläche zu reduzieren und stattdessen etwa einen Steingarten ohne Blühpflanzen anlegt. 
  • Wir das Gras zu hoch fangen darin Blumen an zu blühen. Deshalb den Rasen möglichst kurz halte und am besten nicht selber mähen. Die Staubbelastung ist bei Trockenheit am höchsten, deshalb Rasen leicht feucht mähen. 
  • Dies gilt natürlich auch für andere Gartenarbeiten, deshalb am besten gleich nach einem Regenschauer gärtnern. 
  • Allergieauslösende Pflanzen wie etwa Birke, Ahorn oder Haselnuss sollten ganz aus dem Garten verbannt werden. Anstatt dessen auf beispielsweise Lippenblütler wie Salbei oder Lavendel zurückgreifen. 
  • Anstatt einer Gartenzaunhecke lieber einen Maschendraht- oder Holzzaun verwenden. 
  • Arbeiten mit Komposterde setzt viele Sporen frei, daher sollten Allergiker diese Belastung vermeiden. 
  • Die beste Zeit für Gartenarbeit ist für Allergiker der frühe Morgen. 
  • Kleidung die zur Gartenarbeit getragen wurde, am besten mehrfach auswaschen und die Kleidung am Besten nicht mit in die Wohnung nehmen. Wenn möglich sich also beispielsweise in der Garage oder im Keller umziehen. 
  • Bei der Auswahl der Pflanzen eigenen sich nicht blühende Pflanzen besser als stark blühende. 
  • Um Kontaktallergien zu vermeiden immer in langer Kleidung und mit Handschuhen arbeiten.

Kommentare