Foto: Shutterstock.com

Gurken pflanzen? - Eine Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Gurken sind frisch, haben kaum Kalorien und schmecken, gerade zum Salat, super.
Aber wie baust du sie richtig an?

Was gibt es über die Gurke zu wissen?

Sie gehört zur Gattung der Gurken. Überraschung! Damit gehört sie aber auch zur Familie der Kürbisgewächse. Normalerweise gibt es männliche und weibliche Gurken. Moderne Sorten sind jedoch durch Zucht stark verändert. Wenn du also eine Tüte Saatgut kaufst, hast du höchstwahrscheinlich eine Art, die nur aus weiblichen Pflanzen besteht. Sie bilden Früchte sogar ohne Bestäubung aus und bringen so einen gleichmäßigen Ertrag. Gezüchtet wurde sie sowohl für das Gewächshaus als auch für das Freiland.

Was musst du jetzt also tun?

  1. Zuerst besorgst du dir die Samen. Gurkensamen sind unheimlich günstig in vielen Bau- und Supermärkten zu finden. Mitte April ist genau der richtige Zeitpunkt. Nein! Nicht einfach auf das Beet streuen! Junge Gurkenpflanzen sind sehr empfindlich. 
  2. Zieh die Jungpflanzen also in der Wohnung oder im Gewächshaus heran. In den zur Hälfte mit Erde gefüllten Topf kommen mindestens zwei Samen, aber nicht mehr als vier. Mit ungefähr einem Zentimeter Erde bedecken und nun schön war und feucht halten.
  3. Jetzt heißt es warten. Sobald die ersten Blätter aus dem Topf herausgucken, entfernst du alle Pflanzen bis auf eine pro Topf. Der Schwächste fliegt! Nun kannst du den Topf mit etwas mehr Erde füllen, damit die Gurke Platz für die Wurzeln hat.
  4. Sobald die Pflanzen so hoch sind wie eine Bierflasche kommen sie vom Topf ins Gewächshaus oder das Beet. Im Gewächshaus gefällt es ihnen aber besser. Die Pflanzen mögen es regelmäßig gegossen zu werden.
  5. Warnung: Vergiss das schneiden nicht! Sobald sich das Grünzeug ausbreitet, schneide es gnadenlos zurecht! Blätter sollen stehen bleiben aber die Seitentriebe wuchern dir schnell den ganzen Garten zu! Das ist genauso wie bei Kürbissen.
  6. Im Juli kannst du die Gurken dann Ernten. Gurken die zu wenig Wasser hatten schmecken nicht. 
  7. Du wirst schnell merken, dass die modernen Gurken echte Hochleistungspflanzen sind. Die Ausbeute ist bei richtiger Pflege nicht zu verachten. Salatfreaks freut das, aber auch die haben am Ende Muskelkater vom Gurkenschneiden!
  8. Viel Spaß beim Pflanzen!

Kommentare