Foto: Shutterstock.com

Hibiskus Pflege - Was muss ich beachten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Der Hibiskus erstrahlt in bunten Farben und bringt jedes zu Hause zum Strahlen.
Zudem wird Hibiskus auch in Kräutertees und im medizinischen Bereich verwendet. Wenn du darüber nachdenkst, dir einen Hibiskus zu kaufen oder du bereits einen besitzt, ist es wichtig ihn richtig zu pflegen. Hilfreiche Tipps findest du hier.

  • Da der Hibiskus eine tropische Pflanze ist, benötigt er viel Sonnenlicht. Dies solltest du bei der Auswahl des Innen- und Außenstandorts beachten.
  • Der Hibiskus sollte sich in einer mindestens 10 °C warmen Umgebung befinden.
  • Wenn die Temperaturen sehr hoch sind (z.B. im Sommer), sollte der Hibiskus häufiger gegossen werden.
  • Du kannst auch über die Anschaffung eines Luftbefeuchters zur Steigerung der Luftfeuchtigkeit nachdenken.
  • Bei Fragen der Artbestimmung oder Auswahl der Erde kannst du auch einen Experten in einem Baumarkt (Pflanzenabteilung) fragen.

  1. Zunächst solltest du wissen, um welche Hibiskusart es sich handelt, da jede Art eine andere Pflege benötigt.
  2. Der Hibiskus sollte, falls er draußen steht, während des Winters reingeholt und an einen kühlen, sonnigen Platz gestellt werden.
  3. Der Boden sollte feucht, aber nicht zu wässrig gehalten und mit etwas Dünger versehrt werden.
  4. Der Hibiscus arnottianus sollte in einem großen Topf gehalten werden, da diese Arten Hibiskus sehr groß werden und viel Platz benötigen. 
  5. Hibiscus coccineus sollte innen an einen sehr sonnigen Platz gestellt werden, so kann er gut blühen.
  6. Jede Hibiskusart wächst am besten im sonnigen Klima und benötigt somit viel Sonnenlicht, um zu wachsen.

Kommentare