Foto: Shutterstock.com

Holz - Gartenbank neu streichen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Im Sommer verpasst man den Dingen gerne mal einen neuen Look, warum nicht gleich auch die Gartenbank

Im Sommer verpasst man den Dingen gerne mal einen neuen Look, warum nicht gleich auch die Gartenbank in ein neues Licht setzen? Hier erfährst du, wie du dabei am besten vorgehst.

Bevor man anfängt die Gartenbank neu zu streichen, sollte man sich im Vorfeld einige Gedanken machen:

  • Möchte man seiner Gartenbank eine neue Farbe geben oder möchte man sie im Naturholz - Look belassen.

  • Bei dem Kauf der benötigten Materialien, sollte man auf gute Qualität achten. Diese sind zwar nicht billig, doch gute Produkte sind ergiebiger und halten auch länger.

  • Bevor man anfängt eine Gartenbank zu bearbeiten, sollte man den Arbeitsplatz gut abdecken.

  • Lack oder eine gute Holzlasur,
  • Abbeizer, Universalverdünnung, Spachtelmasse, Schleifpapier,
  • Verschiedene Pinsel, Farbrolle mit dem passenden Farbbehälter, Spachtel, Abdeckfolie,
  • Schwingschleifer, Bandschleifer, Hobel.

Tipps zur erfolgreichen Restauration

Vorarbeiten :

  • Die alte Farbe muss zunächst einmal runter. Mit einem Schwingschleifer und einem Bandschleifer, ist es kein Problem den alten Lack herunterzuschleifen und an Stellen wo man nicht dran kommt nimmt man Schleifpapier - (für Winkel und Ecken gibt es Spezialmaschinen).
  • Wenn die Möglichkeit besteht, dass man die Sitzbretter und eventuell auch die Rückenbretter abschrauben kann, so sollte man das tun. Durch die Vorbehandlung der abmontierten Bretter mit einem Hobel, kommt man sehr schnell zu einem guten Ergebnis.
  • Auch können Sie die alte Farbe oder Lasur abbeizen, indem man die Gartenbank komplett mit dem Abbeizer einstreicht und dann mit der Spachtel herunterholt. Danach muss alles mit einem feinen Schleifpapier geschliffen werden.

Zwischenarbeiten :

  • Löcher mit der Spachtelmasse schließen, diese Stellen nochmals schleifen und nun alles gut entstauben.
  • Anschließend mit einem Vorstreichlack auf Acrylbasis streichen, wenn man seine Gartenbank farblich gestalten möchte.
  • Sollte man die Bank in Naturholz belassen, benötigt man eine Dünnschichtlasur. Daraufhin sollte man alle Teile streichen, wenn alles gut getrocknet ist, mit feinem Papier von Hand schleifen und gut entstauben.

Lackieren :

  • Möchte man seiner Gartenbank eine neue Farbe geben, nimmt man einen Buntlack auf Acrylbasis und wenn man seine Gartenbank in Naturholz belassen möchte, so streicht man diese mit einer Dickschichtlasur. Lasuren gibt es in vielen Farben, von heller Buche bis hin zum dunklen Ebenholz.

Kommentare