Foto: Shutterstock.com

Holzterrasse selber bauen – Bauanleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Eine Holzterrasse strahlt Gemütlichkeit aus und verleiht dem Garten ein ganz besonderes Flair.
Holz ist ein Naturprodukt und lässt sich gut bearbeiten. Es strahlt Wärme und Behaglichkeit aus und mit der richtigen Konstruktion dient eine Holzterrasse viele Jahre als praktischer Freisitz im Grünen und gemütlicher Treffpunkt für die Familie und Freunde.

  • Die Anzahl der Balken sowie der Balkenschuhe richten sich nach der Größe und Form der Terrasse. 
  • Die Betonfundamente dienen als Befestigung für die Balkenschuhe und sollten in der Höhe so geplant werden, dass die Holzbalken in den Balkenschuhen auch bei Regennässe und Schnee nicht in ständiger Feuchtigkeit liegen, sondern abtrocknen können.
  • Ein minimales Gefälle der Terrasse sorgt für einen Wasserablauf auf den Terrassendielen und bewirkt eine längere Lebensdauer des Holzes. 
  • Auch der Abstand der einzelnen Dielenbretter sollte ausreichend groß gewählt werden, um eine Trocknung zwischen den Holzdielen zu gewährleisten.

  • Beton für kleine Fundamentsockel
  • Balkenschuhe
  • Stabile Holzbalken
  • Terrassendielen
  • Edelstahlschrauben (da diese nicht rosten)
  • elektrische Säge (zum Einkürzen der Balken und Terrassendielen)
  • Schleifmaschine (zur Kantenversäuberung der Schnittstellen)
  • Akkuschrauber
  • Bohrmaschine (zur Befestigung der Balkenschuhe an die Betonsockel)
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Bleistift (für Markierungszwecke)

Bauanleitung und hilfreiche Tipps

Haben diese Hinweise Beachtung gefunden, steht dem Tatendrang und der Ausführung nichts mehr im Wege. Um eine Holzterrasse selber zu bauen, sollte folgendermaßen vorgegangen werden: 

  • Als Erstes werden die Betonfundamente errichtet. Hierbei bitte mithilfe einer Latte, einem Zollstock und der Wasserwaage die richtige Höhe und die Abstände ermitteln. 
  • Entweder die Balkenschuhe gleich in passender Höhe einbetonieren, oder zu einer Variante greifen, die auf den trockenen Betonsockel aufgeschraubt wird.
  • Anschließend die Balken in die richtige Länge sägen und mit rostfreien Edelstahlschrauben an den Balkenschuhen befestigen.
  • Ist die Grundkonstruktion errichtet, werden die Terrassendielen in die entsprechende Länge geschnitten. Nun kommt die Schleifmaschine zum Einsatz. Sie sorgt dafür, dass keine Schiefer aus den frischen Schnittkanten herausragen und ein sauberer Abschluss entsteht.
  • Mithilfe von langen Edelstahlschrauben und einem Akkuschrauber werden die Holzdielen mit den Trägerbalken verbunden. Bitte vorher einen gleichmäßigen Abstand abmessen und diesen auch einhalten. 

Eine Holzterrasse selber bauen ist gar nicht so schwer und das Ergebnis kann sich sehen lassen, sofern Zollstock und Wasserwaage ausreichend zum Einsatz gekommen sind und sauber gearbeitet wurde. 

 

Kommentare