Foto: Shutterstock.com

Klima-neutral heizen – Wie ist das möglich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Das Weltklima verändert sich stetig. Daher möchten ...

Das Weltklima verändert sich stetig. Durch den Treibhauseffekt erwärmt sich die Erde, was den Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten gefährdet. Die Heizung eines Wohnhauses trägt in der Regel ebenfalls zur Erwärmung des Klimas bei. Daher wollen viele Menschen klima-neutral heizen, um die negativen Folgen des Treibhauseffekts zu vermeiden.

Klima-neutral heizen - der richtige Weg

Was ist notwendig, um klima-neutral zu heizen?

  • Wenn du klima-neutral heizen willst, musst du dein Heizungssystem so umbauen, dass kein Kohlendioxid mehr in die Atmosphäre ausgestoßen wird. 
  • Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine sehr beliebte Alternative ist ein Heizungssystem, das Biomasse verwendet. Dabei wird die Biomasse verbrannt und die entstehende Wärme für die Heizung des Hauses verwendet. 
  • Als Brennstoff kommen verschiedene organische Stoffe infrage, in Wohnhäusern kommen jedoch sehr oft Holzpellets zum Einsatz. Bei der Verbrennung entsteht zwar ebenfalls Kohlendioxid, dass den Treibhauseffekt verstärkt, doch wird zum gleichen Zeitpunkt durch den Anbau der Biomasse, dieser Stoff wieder abgebaut. 
  • Daher kannst du mit einer Biomasseheizung klima-neutral heizen.
  • Eine weitere Alternative ist die Verwendung eines elektrischen Heizungssystems unter Verwendung von Ökostrom. 
  • Bei der Herstellung von Ökostrom entsteht kein Kohlendioxid, sodass der Treibhauseffekt nicht verstärkt wird. Eine besonders gute Alternative ist es, dafür eine Wärmepumpenheizung zu verwenden.
  • Diese zieht die Wärme einfach aus der Umgebung ab und benötigt daher nur eine sehr geringe Menge an Strom, sodass die Heizkosten gering bleiben.

 

Was ist zu beachten, wenn Du klima-neutral heizen willst?

  • Um klima-neutral zu heizen, muss in der Regel das gesamte Heizungssystem umgebaut werden. Dies macht eine erhebliche Investition notwendig. 
  • Damit das neue Heizungssystem nicht nur den Treibhauseffekt vermeidet, sondern auch die Heizkosten senkt, ist es sehr wichtig, genau zu berechnen, ob sich die Investition auch wirtschaftliche auszahlt.

 

Wie musst Du beim Wechsel der Heizungsanlage vorgehen?

  • Der Wechsel der Heizungsanlage ist eine Aufgabe, die ein Laie nicht selbstständig durchführen kann.
  • Daher ist es immer wichtig, einen Fachmann mit dieser Aufgabe zu beauftragen. Wenn du klima-neutral heizen willst, ist es daher sinnvoll, zunächst ein Heizungsfachgeschäft aufzusuchen, um dort alle Details zu besprechen. 
  • Nicht alle Anbieter verwenden alle möglichen Systeme, weshalb es immer sinnvoll ist, verschiedene Geschäfte aufzusuchen, um alle Alternativen kennenzulernen. 
  • Um diese Aufgabe abzukürzen, kann es auch sinnvoll sein, im Internet direkt nach Anbietern in der Umgebung für die verschiedenen Heizungssysteme zu suchen und sie online zu kontaktieren. 
  • Wenn dir eine dieser Möglichkeiten gefällt, solltest du eine genaue Kosten-Nutzen-Rechnung anfertigen lassen, die den wirtschaftlichen Nutzen der Heizungsanlage berechnet und dabei die individuellen Faktoren deines Hauses und deines Wohnorts berücksichtigt.
  • So kannst du klima-neutral heizen und dabei auch noch die Heizkosten reduzieren.

Kommentare