Foto: Shutterstock.com

Laubreste vom Rasen entfernen: So geht's am besten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Jeder der einen Garten mit Bäumen hat, wird das Problem kennen.

Jeder der einen Garten mit Bäumen hat, wird das Problem kennen - sobald im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, ist binnen weniger Wochen der gesamte Rasen übersät mit Laub. Das geht oft so schnell, dass man mit dem zusammenkehren gar nicht mehr hinterher kommt. Lassen Sie die Blätter jedoch nicht über den Winter im Garten liegen - sobald die erste Schneedecke kommt, sollten alle Laubreste vom Rasen entfernt sein.

Denn der Rasen will atmen und wenn Sie im Frühjahr wieder einen frischen und grünen Rasen haben wollen, sollten Sie auf jeden Fall alle Blätter rechtzeitig beseitigen. Doch wie geht man nun am effektivsten dabei vor, die Laubreste aus dem Garten zu entfernen? Wir geben Ihnen ein paar wichtige Tips und Ratschläge hierfür an die Hand. Im Prinzip eignen sich vier Geräte zur Laubentfernung, die wir Ihnen im Einzelnen vorstellen wollen.

Dinge die benötigt werden

  • Rechen bzw. Harke
  • Besen
  • Laubblasegerät
  • Laubsauger

Laub entfernen leicht gemacht - mit den richtigen Utensilien

Laub entfernen mit dem Rechen

Der "Klassiker" zum Laubentfernen ist natürlich der Rechen oder die Harke. Das ist zwar anstrengend und langwierig, aber so bekommt man alle Blätter zuverlässig weg. Es gibt auch sehr große Rechen, mit denen Sie eine größere Fläche abharken und somit zeiteffizienter arbeiten können. Rechen Sie die Blätter auf einer bestimmten Rasenfläche in der Mitte zu einem großen Haufen zusammen, dann können Sie die Blätter von dort bequem in Plastiktüten verpacken. Sollten Sie nur über eine Terasse verfügen, dann reicht hierzu natürlich auch ein einfacher Besen aus, damit geht es deutlich schneller und ist natürlich deutlich weniger anstrengend. 

 

Das Laubblasegerät - Laubreste auf die fortschrittliche Art und Weise entfernen

Eine richtige Erleichterung beim Entfernen von Laub im Herbst ist aber ein Laubblasegerät. Der Umgang mit einer solchen Blasevorrichtung erfordert zwar einiges an Übung, aber wenn man es einmal raus hat, dann kann ein solches Gerät eine echte Erleichterung darstellen. Man bläst damit die Laubreste zu einem großen Haufen zusammen und kann sie von dort aus bequem zusammenklauben. So hat man im Frühjahr wieder einen sauberen und laubfreien Rasen. Noch deutlich arbeitseffektiver ist allerdings ein Laubsauger. Dieser sieht auf den ersten Blick aus wie ein Laubbläser, nur dass man am hinteren Ende des Luftrohrs einen Auffangbehälter befestigen kann. Die Luft wird nicht herausgeblasen, sondern im Gegenteil angesaugt, so dass Sie die Blätter gleich direkt in den Behälter saugen kann. Das ist die mit Abstand einfachste und unanstrengenste Art der Laubbeseitigung, allerdings ist solch ein Gerät nicht ganz billig.

Kommentare