Foto: Shutterstock.com

Moringa - Baum kaufen und pflanzen? - Hilfreiche Hinweise

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Möchten Sie einen Moringa - Baum kaufen und pflanzen? Hier finden Sie hilfreiche Hinweise.

Auf der Suche nach alternativen Heilmittel stößt man immer häufiger auf den Moringa-Baum, der oft auch als Wunderbaum oder Baum des Lebens bezeichnet wird. Laut des traditionellen indischen Ayurveda sollen die Blätter des Moringa-Baumes vor 300 Krankheiten schützen. Die Wissenschaft hat die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe des Moringa-Baumes in zahlreichen Studien bestätigt. Auf Grund dieser gesundheitlichen Vorteile gibt es auch hierzulande immer mehr Leute, die den Moringa-Baum pflanzen. Wenn Sie selbst einen Moringa-Baum kaufen oder anpflanzen wollen, dann sollten Sie die folgenden Hinweise lesen.

Was Sie über den Moringa-Baum wissen sollten:

  • Der Moringa-Baum stammt ursprünglich aus Nordindien, aber heute ist er auch in tropischen und subtropischen Gegenden von Asien, Afrika und Lateinamerika beheimatet.
  • Der Moringa-Baum liebt lehmigen, durchlässigen Sandboden, kann aber auch auf mageren Böden wachsen. Er wächst sehr schnell und kann in einem Jahr bis zu 4 m hoch wachsen. Blüten, Blätter und Schoten sind essbar und haben unterschiedliche Eigenschaften und Wirkungen. Kaum eine andere Pflanze weist einen so hohen Gehalt an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen auf. 

Wenn Sie einen Moringa-Baum kaufen oder pflanzen wollen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Der Moringa-Baum kann draußen aus Samen oder Stecklingen von Juni bis August angepflanzt werden. Im Haus können Sie den Moringa-Baum das ganze Jahr über anpflanzen.
  • Da der Moringa-Baum aus einer heißen und trockenen Gegend stammt, dürfen Sie den Baum in der kalten Jahreszeit nicht draußen lassen. Er kann zwar kurze und leichte Fröste aushalten, aber wenn der Frost länger anhält, könnte dies den Wurzeln schaden. Im Winter sollten Sie die Pflanze nur im Haus, im Gewächshaus oder Wintergarten halten.
  • Im Sommer können Sie den Moringa-Baum an einen sonnigen Ort stellen. Gießen Sie ihn regelmäßig, aber nicht zu viel, da Staunässe (auch kurzfristig) zu Wurzelfäule führen kann.
  • Moringa-Baum-Sprösslinge und Samen können Sie in ausgesuchten Gärtnereien oder über das Internet erhalten.
  • Wie man Obstbäume anpflanzt gibt es übrigens auch bei uns zu lesen.

  • Moringa-Samen oder Moringa-Stecklinge
  • Anzuchterde oder Kokosfasern
  • Sand, optional
  • Pflanzentopf
  • Gartenwerkzeuge
  • Dünger, optional
  • scharfes Messer oder Gartenschere

So pflanzen Sie den Moringa-Baum aus Samen im Topf:

  • Weichen Sie die Samen über Nacht ein. Befüllen Sie einen Pflanzentopf (15 cm Durchmesser) mit Anzuchterde. Verwenden Sie Anzuchterde oder Kokosfaser, die eine gute Wasserdurchlässigkeit besitzt. Um die Wachstumsbedingungen zu verbessern, können Sie die Pflanzenerde mit einem Teil Sand mischen.
  • Pflanzen Sie die Samen etwa 1 cm tief und bedecken Sie sie mit Pflanzenerde. Die Keimzeit beträgt 10 bis 14 Tage. Stellen Sie die Keimlinge an einem hellen und warmen Ort bei einer Temperatur von 25 bis 27 C° auf. Alternativ können Sie auch Stecklinge pflanzen.
  • Nach dem Pflanzen können Sie einen Haushaltsdünger hinzugeben. Später benötigt der Moringa-Baum keinen Dünger mehr, wenn die Erde nährstoffreich genug ist.
  • Gießen Sie den Topf regelmäßig, um die Erde während der Keimzeit feucht, aber nicht nass, zu halten.
  • Sie können die Sprösslinge später umtopfen. Achten Sie aber darauf, dass Sie die Wurzeln dabei nicht beschädigen.
  • Stutzen Sie die Spitze des Moringa-Baumes um 10 cm, sobald der Baum 60 cm groß ist. Die dadurch entstehenden Seitentriebe stutzen Sie auf 10 cm zurück, sobald Sie 20 cm groß sind. Als Nutzpflanze reicht eine Höhe von 3 bis 4 Metern. 

Kommentare