Foto: Shutterstock.com

Osterdekoration für den Garten - Einige Ideen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Gerade die Osterzeit bietet tolle Dekorationsmöglichkeiten für den Garten.

  • Tontopfe in unterschiedlichen Größen
  • Buntes Schleifenband
  • Plastikeier
  • Heu
  • Osterhasenstecker
  • Pappe
  • Plakatfarbe
  • Schere
  • Bleistift
  • Rundhölzer
  • Klebeband

Dekotipps

Tontöpfe am Stiel

  • Nehmen Sie einen normalen Tontopf in einer beliebigen Größe, und malen Sie diesen mit Plakatfarbe passend zur Osterzeit an. Sie können ein schönes Muster auf den Topf malen, kleine Eier aufmalen, oder auch kleine Hasen. Lassen Sie die Farbe dann gut trocknen, und schieben Sie dann von unten ein passendes Rundholz in den Topf. Dabei muss die offene Seite des Topfes nach oben gucken, denn nun wird der Topf noch befüllt.

  • Stopfen Sie den bemalten Tontopf mit Ostergras oder mit Heu aus, und legen Sie dann ein paar Plastikeier dort hinein, oder bringen Sie ein paar kleine Holzstecker in dem Topf fest. So können Sie zum Beispiel ein kleines Hasennest basteln, und befestigen den Topf dann mit dem Stiel ganz einfach in der Erde.

Hübsche Osternester aus Ton

  • Nehmen Sie einen möglichst breiten aber flachen Tontopf, und binden Sie um den oberen Teil eine schöne bunte Stoffschleife. Stellen Sie den leeren Trog dann im Garten auf, und füllen Sie ihn anschließend mit Steinen auf. Nun nehmen Sie die Pappe, und schneiden daraus unterschiedlich große Blumen aus. Malen Sie diese dann von beiden Seiten mit der Plakatfarbe an und befestigen Sie ein dünnes Rundholz am Stiel, dass Sie ebenfalls Grün anmalen. Nun stecken Sie die Blumen zwischen die Steine, und haben so eine schöne kleine Blumenwiese für die Osterzeit gebastelt.

Der Osterhase im Garten

  • Nehmen Sie ein möglichst großes und stabiles Stück Pappe, und zeichnen Sie die Umrisse von einem Hasen nach. Schneiden Sie den Hasen dann aus, und malen Sie ihn mit der Plakatfarbe von beiden Seiten schön an.

  • Nun schneiden Sie ein Stück Stoff ab, oder nehmen ein möglichst breites Schleifenband, und binden dem Hasen eine Schleife um den Hals.

  • Befestigen Sie mit Klebeband an einer Seite ein Rundholz, und bemalen Sie das dann auch noch in den entsprechenden Farben, sodass man es danach nicht mehr erkennen kann.

  • Stecken Sie den Hasen dann in der Erde fest, und stellen Sie daneben einen kleinen Weidenkorb auf, den Sie mit Stroh ausfüllen. In das Stroh legen Sie ein paar Kunststoffeier, und setzen zwei bis drei kleine Plüschküken dazwischen.

  • Nun schneiden Sie aus Pappe einen großen Wegweiser auf, und schreiben dort "Zum Osterhasen" drauf. Befestigen Sie den Wegweiser an einem Rundholz und stellen Sie ihn dann so im Garten auf, dass er aus einiger Entfernung auf den großen Osterhasen zeigt, den Sie gebastelt haben.

  • Zusätzlich können Sie auch noch kleine Töpfe mit künstlichen Blumen basteln, und diese im Garten verteilt aufstellen.

Kommentare