Foto: Shutterstock.com / Heimische Obstbäume haben sehr selten Probleme mit Frost und Kälte.

Pflanzen für den Garten: Diese gehen auch im Winter

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Wer einen Garten besitzt, wünscht sich meist, dass dieser auch im Winter blüht.
nbsp;Doch viele Pflanzen überleben diesen nicht unbeschadet.
Zum Glück gibt es jedoch Pflanzen für den Garten, die auch im Winter wachsen und gedeihen.

Bitte beachten

  • nicht selten werden Pflanzen als "winterfest" verkauft, die dies in Wirklichkeit gar nicht sind.
  • oft ist nicht genau bekannt, aus welcher Region eine Pflanze stammt, was es schwierig macht zu erkennen, ob diese winterhart ist.

Winterharte Pflanzen - Tipps

  • Der Klassiker unter den winterharten Pflanzen sind Nadelbäume wie Tanne oder Esche.
  • Heimische Obstbäume überleben so gut wie jeden Winter. 
  • Apfel- und Birnbaum beispielsweise nehmen auch bei Frost keinen Schaden.
  • Auch Brombeere und Himbeere eignen sich als winterfeste Gartenbepflanzung.
  • Unter den Kräutern gibt es auch einige winterharte Sorten. So kann man zum Beispiel Schnittlauch und Liebstöckel pflanzen, ohne Angst vor dem nahenden Winter zu haben.
  • Sehr zuverlässig überleben Rosen den Winter, da sie selbst Minusgraden trotzen.
  • Nelken zählt man ebenfalls zu den winterharten Pflanzen.
  • Pflanzen für den Garten, die den Winter überstehen, sind außerdem Edelweiß und Enzian.
  • Viele Sträucher sind Pflanzen für den Garten, die winterhart sind.
  • Hierzu gehören Rhododendren, wie die in verschiedenen Farben erblühenden Azaleen.
  • Fliederbäume sind eine weitere Option für Hobbygärtner auf der Suche nach winterharten Pflanzen.
  • Wenn es nicht unbedingt eine blühende Pflanze sein muss, kann man den Garten mit Efeu bepflanzen. Dieser übersteht den Winter ohne Probleme.
  • Wer es jedoch bunt mag, kann Blutgras pflanzen. Dieses blüht auch im Winter leuchtend rot.
  • Zu beachten ist aber, dass auch winterharte Pflanzen eine gewisse Pflege benötigen.
  • Gefriert der Boden komplett, kann kein Wasser mehr verdunsten und die Pflanzen verdursten unter Umständen.
  • Mit Kokosmatten, Torf oder Rindenmulch, welches über der Erde verteilt wird, kann man den Pflanzen Schutz vor tiefen Temperaturen bieten.
  • Einige winterharte Pflanzen müssen bei starkem Sonnenlicht im Winter schattig abgedeckt werden, da sie die pralle Sonne nicht vertragen.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

 

Kommentare