Foto: Shutterstock.com

Pflanzendünger selber machen? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Pflanzendünger kannst Du ganz einfach selber machen.

Pflanzendünger kannst Du ganz einfach selber machen, indem Du ein Gießwasser herstellst, dass Deine Pflanzen mit allem versorgt, was sie brauchen. Kosten entstehen Dir dabei nicht. 

  • Die Handschuhe solltest Du unbedingt verwenden. Die Berührung der Brennnesseln mit der bloßen Hand, kann einen unangenehmen Ausschlag hervorrufen. 

Um Deinen Pflanzendünger herstellen zu können, brauchst Du

  • Haushaltshandschuhe
  • einen 10-Liter-Eimer mit Deckel
  • 1 kg Brennnesselpflanzen
  • und eine Schere

  1. Sieh Dich in Deiner Umgebung um. Brennnesseln wachsen überall!
  2. Etwa 1 kg Pflanzen musst Du nun für Deinen Pflanzendünger sammeln. Vergiss nicht, die Handschuhe anzuziehen!
  3. Die Brennnesselpflanzen werden nun mit der Schere kleingeschnitten. Auch hier solltest Du die Handschuhe tragen.
  4. Die kleingeschnittenen Brennnesseln kommen nun in den Eimer. Der Eimer wird mit Wasser aufgegossen und mit dem Deckel geschlossen.
  5. Zwei Wochen lang musst Dein Brennnesselsud nun ziehen lassen, dann ist Dein Dünger fertig.
  6. Damit Deine Pflanzen gut wachsen, gießt Du sie alle drei Wochen mit dem Dünger, der im Verhältnis 1:20 mit Wasser verdünnt werden muss.
  7. Sollte der Dünger zur Neige gehen, kannst Du neuen ansetzen.

Kommentare