Foto: Shutterstock.com

PH-Wert im Garten bestimmen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Wer einen wachsenden und gedeihenden Garten besitzen möchte, sollte regelmäßig den pH-Wert des...

Wer einen wachsenden und gedeihenden Garten besitzen möchte, sollte regelmäßig den pH-Wert des Bodens überprüfen. So sind die meisten Nutzpflanzen auf einen neutralen Boden angewiesen, da sie nur so ausreichend gegen Krankheiten geschützt sind. Zudem bringen sie zur Ernte höhere Erträge.

Wichtige Hinweise zum Bestimmen des PH-Wertes im Garten

  • Der Boden im Garten beinhaltet in der Regel Schadstoffe, die von den Pflanzen aufgenommen werden können.
  • Hierbei handelt es sich meist um Schwermetallverbindungen.
  • Dies macht nicht nur die Ernte ungesünder, sondern lässt auch den Boden saurer werden. Doch nicht nur Pflanzen und Früchte leiden unter einem falschen pH-Wert.
  • Auch Bodenlebewesen sind auf einen guten Boden angewiesen.
  • Fällt der pH-Wert beispielsweise unter 5,5, sterben die meisten Erdtiere. Da sie jedoch wichtig für eine gute Qualität des Bodens sind, müssen sie unbedingt beschützt werden.
  • Gartenbesitzern wird aus diesen Gründen geraten, regelmäßig den PH-Wert im Garten bestimmen zu lassen. Gartenbücher raten, zu festgelegten Zeiten Bodenprobe ins Labor zu schicken, um hier eine Nährstoffanalyse und eine pH-Wertbestimmung vornehmen zu lassen. Nur so kann der Boden optimal gedüngt werden.
  • Da dies jedoch mit Kosten verbunden ist, schrecken die meisten davor zurück, den PH-Wert im Garten bestimmen zu lassen.
  • Der Bodenwert kann jedoch auch ganz einfach selbst bestimmt werden.
  • Hierzu bieten Baumärkte spezielle Test-Sets an, die zwar nicht ganz genau sind, vom Ergebnis her jedoch als ausreichend angesehen werden und zudem sehr leicht zu bedienen sind.
  • Die günstigste Art und Weise, wie Interessenten den PH-Wert im Garten bestimmen können, ist mit Hilfe von Indikatorpapier, das in jeder Apotheke verkauft wird.
  • Es muss nur einmal beschafft werden und ist des Weiteren äußerst sparsam in seiner Anwendung. Es können ohne Probleme mehrere Messungen durchgeführt werden.


Folgende Schritte sind nötig, um den pH-Wert im Garten bestimmen zu können:

  1. Zu Beginn wird eine beliebige Menge Bodenerde entnommen und mit Hilfe einer Küchenwaage abgemessen.
  2. Die entnommene Bodenprobe wird im Verhältnis 1:1 mit destilliertem Wasser gemischt. Dies bedeutet bei einer Bodenmenge von einem Gramm muss ein Gramm Wasser hinzugefügt werden, bei 10 Gramm Erde dementsprechend 10 Gramm Wasser.
  3. In die mit Wasser gemischte Erde wird nun ein Stück Indikatorpapier gehalten.
  4. Mit Hilfe der beiliegenden Farbskala kann der pH-Wert einfach abgelesen werden.

Kommentare