Foto: Shutterstock.com

Planschbecken richtig flicken? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Ein Planschbecken wird vom Ablauf her genau so geflickt, wie ein Fahrradschlauch.

Wem ist das nicht schon passiert, Sommer, Sonne, Hitze, die Kinder wollen draußen im Garten im kühlen Wasser in einem Planschbecken spielen, und dann das: Das gute Stück hat ein Loch, die Luft entweicht - und damit läuft auch das Wasser aus. Was tun? Keine Panik. Kleinere Schäden am Planschbecken kann man leicht selbst beheben. Vom Prinzip her funktioniert das genauso, wie bei einem Fahrradschlauch, nur das Material, der Flicken besteht aus dem gleichen Material, wie das Planschbecken.

Bitte beachten

  • Planschbecken auf weichen Untergrund, wie etwa Rasen aufstellen, die Stelle vorher nach spitzen Gegenständen wie Steinen etc. absuchen, um Verletzungen zu vermeiden und eventuell neue Schäden am Plantschbecken.
  • Gegenstände, an denen die Kinder sich verletzen könnten, haben in deren Reichweite nichts zu suchen.
  • Der Klebstoff enthält Lösungsmittel. Nicht einatmen. Reparatur im Freien durchführen oder zumindest im einem gut gelüfteten Raum.

Dinge die benötigt werden

  • Ein Reparaturset für aufblasbare PVC - Artikel, die sind normalerweise jedem aufblasbaren Planschbecken, Boot, Wasserspielzeug wie Luftmatratzen etc. beigefügt, man bekommt sie aber auch im Baumarkt, oder größeren Warenhäusern.

Planschbecken reparieren

  1. Die Reparatur verläuft genauso, wie beim Fahrradschlauch. Zuerst die defekte Stelle suchen, könnte etwas Zeit in Anspruch nehmen, wenn das Loch klein ist, aber umso leichter ist dann die Reparatur.
  2. Notfalls die defekte Luftkammer aufblasen und unter Wasser halten, mit derselben Methode sucht man auch nach Löchern im Fahrradschlauch. Dort, wo Blasen aufsteigen, befindet sich das Loch. Stelle gegebenfalls markieren.
  3. Luft wieder ablassen, die zu reparierende Stelle reinigen und trocknen, sie muss absolut sauber, fettfrei und trocken sein.
  4. Die dem Reparaturset beiliegende Flüssigkeit auftragen und dünn verteilen, und zwar über eine etwas größere Fläche, als der Flicken ist. Leicht antrocknen lassen, bis sie nicht mehr flüssig ist, aber noch klebt.
  5. Schutzpapier vom Flicken abziehen und mit der Seite, auf der sich das Schutzpapier befand, mittig auf die vorher mit Klebstoff bestrichene Stelle auflegen und  von der Mitte des Flickens nach außen richtig festdrücken.
  6. Nun ist Geduld gefragt, denn der Klebstoff muss nun gut aushärten, und zwar bei normaler Umgebungstemperatur. Die geflickte Stelle zu beheizen würde eher noch mehr Schaden anrichten, als das ganze Wert ist.
  7. Bis zum nächsten Tag sollte man schon warten, bis das Planschbecken wieder benutzt wird, sonst würde der Flicken unter Umständen nicht halten. Vor allem dann nicht, wenn ein größerer Riss repariert wurde. Bei so
  8. Sollte das Planschbecken genau an einer Nahtstelle aufreißen, oder das Loch sehr groß sein, wird die Reparatur schwierig, da an einer solchen Stelle der Flicken in der Regel nicht gleichmäßig aufliegt. Dann bleibt in diesem Fall wahrscheinlich nichts anderes übrig, als ein neues Planschbecken. Aber so teuer sind die ja glücklicherweise nicht.

Kommentare