Foto: Shutterstock.com

Ranunkeln pflanzen? - Pflegetipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Sie möchten Ranunkeln pflanzen und pflegen? Hier finden Sie ein ein paar einfache Plegetipps.

Ranunkeln sind eine große Pflanzenart aus der Gattung der Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse). Es gibt etwa 400 verschiedene Ranunkelarten. Diese ziemlich hübschen kleinen Blumen blühen normalerweise im April und Mai, aber sie können auch den ganzen Sommer über blühen, wenn die Bedingungen es ihnen ermöglichen. Die Blüten der wilden Ranunkeln (Hahnenfuß) sind meist gelb, einige sind weiß und ein paar orange. Es gibt auch eine Vielzahl an gezüchteten Ranunkeln in allen möglichen Farben.

  • Ranunkeln mögen sowohl schattige Plätze als auch Sonne. Der Boden sollte durchlässig und die Umgebung kühl und feucht sein. In der Sommerzeit sollten Sie sie während der Mittagszeit vor der Sonne schützen.
  • Alle Arten sind giftig und können für grasfressende Tiere gefährlich werden. Wenn Sie Ranunkeln pflücken möchten, sollten Sie vorsichtig sein und danach nicht Ihre Augen oder Lippen berühren, da dies zu schlimmen und unangenehmen Entzündungen führen kann.

Wie Sie Ranunkeln pflanzen

Pflanzen von Knollen:

  • Suchen Sie einen sonnigen/halbschattigen Platz.
  • Weichen Sie die Knollen einige Stunden lang in Wasser ein
  • Pflanzen Sie die Knollen etwa 5 cm tief in die Erde hinein.
  • Halten Sie die Erde feucht (aber vermeiden Sie Staunässe).
  • Geben Sie den wachsenden Pflanzen regelmäßig flüssigen Dünger, bis die Blätter welk werden und abfallen.

 

Pflanzen von Samen:

  • Legen Sie die Samen im Frühling in eine Saatkiste und decken Sie diese leicht ab.
  • Stecken Sie die Saatkiste in eine Plastiktüte.
  • Stellen Sie die Saatkiste für drei Wochen in den Kühlschrank.
  • Holen Sie die Saatkiste aus dem Kühlschrank und aus der Plastiktüte und stellen Sie diese an einem schattigen Platz in Ihrem Garten auf. Bedecken Sie sie mit einer Glasabdeckplatte. Die Keimzeit beträgt drei Wochen bis drei Monate.
  • Sobald die Samen sprießen, können Sie sie an Ihrem gewünschten Platz pflanzen.
  • Sie können im Frühling oder Herbst Knollen abtrennen und aufziehen, wenn Sie mehr Ranunkeln haben wollen.

 

Wie Sie Ranunkeln pflegen

  • Gießen Sie die Ranunkeln, sobald sich das erste Grüne zeigt, immer dann, wenn es nötig ist, um zu verhindern, dass die Erde austrocknet. Die Ranunkeln benötigen während der ganzen Blütezeit im Frühling viel Wasser, aber Sie müssen sie nicht gießen, wenn es ausreichend regnet.
  • Entfernen Sie die Ranunkelblüten, sobald sie verwelken. Pflücken Sie die abgestorbenen Blüten mit Ihren Fingern, oder schneiden Sie den Stiel genau unter dem Blütenkopf ab. Wenn Sie die verwelkten Blüten entfernen, können Sie die Blütezeit verlängern.
  • Am Ende der Blütezeit, die normalerweise im Spätfrühling bis Frühsommer ist, sollten Sie aufhören zu gießen, wenn die Ranunkeln keine Blumen mehr bilden und ihre Blätter gelb werden.
  • Lassen Sie die Ranunkeln in der Erde, wenn Sie in einer trockenen Gegend wohnen. Graben Sie die Ranunkeln aus, sobald sich ihre Blätter gelb verfärben, wenn es in Ihrer Gegend häufig regnet und Sie nicht dafür sorgen können, dass die Erde während der Sommerzeit einigermaßen trocken bleibt. Wenn Sie die Ranunkeln ausgraben, schneiden Sie die Sprösslinge an der Spitze der Knollen ab und lassen Sie die Knollen eine Woche lang an einem kühlen, trockenen Ort trocknen. Stecken Sie die getrockneten Ranunkelknollen in eine Papiertüte oder in einen anderen Lagerbehälter und bewahren Sie diese an einem kühlen, trockenen Ort auf.
  • Pflanzen Sie die trockenen, hölzernen Ranunkelknollen um, wenn möglich nach dem letzten Frost, im Spätwinter oder Vorfrühling. Die Pflanzstelle muss viel Sonne abbekommen und eine gute Bodenentwässerung haben. Sie können die Ranunkelknollen jedes Jahr an derselben Stelle pflanzen, wenn Sie wollen. Stecken Sie die Knollen etwa 5 cm in die Erde mit den Wurzelspitzen nach unten. Lassen Sie mindestens 15 cm Platz zwischen den einzelnen Pflanzen. Gießen Sie bis in die Tiefe, damit die Erde gleichmäßig feucht ist. Gießen Sie sie dann so lange nicht mehr, bis die ersten Blätter durch die Erde sprießen.
  • Decken Sie die das Ranunkelbeet mit einem Vogelschutz ab, um hungrige Vögel daran zu hindern, neue Ranunkelsprösslinge zu fressen. Entfernen Sie den Vogelschutz, wenn die Ranunkeln etwa 10 cm groß sind und somit kein begehrenswertes Futter für die Vögel mehr sind.

Kommentare