Foto: Shutterstock.com

Tulpenzwiebel im Topf ziehen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Tulpenzwiebeln lassen sich ein einem Topf leicht selbst ziehen.

  • Großen Pflanztopf
  • Blumenerde
  • Sand
  • Tulpenzwiebeln

So geht´s richtig

  • Blumenzwiebeln eignen sich ideal, um sie auch in einem großen Topf zu ziehen. Wenn Sie die Zwiebeln kaufen, dann achten Sie darauf, dass diese schön fest sind und auch keinen Schimmel aufweisen. Denn nur mit einwandfreien Blumenzwiebeln können Sie einwandfreie Tulpen ziehen.
  • Da Tulpen zu den sogenannten Frühblühern gehören, sollten Sie die Blumenzwiebeln schon im Oktober in die Erde bringen. Denn dann haben Sie pünktlich im Frühjahr schöne und bunt blühenden Tulpen in Ihrem Topf. 
  • Mischen Sie drei Teile Blumenerde mit einem Teil Sand. Bei dem Topf sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass er im Boden ein kleines Loch hat. Dadurch kann später das Gießwasser richtig abfließen. Das ist sehr wichtig, denn Tulpen dürfen keine Staunässe bekommen.
  • Der Topf sollte nach obenhin hin etwas breiter werden, oder Sie verwenden eine große Pflanzschale.
  • Nun geben Sie zuerst einige Zentimeter von der gemischten Erde in den Topf. Darauf verteilen Sie dann die Blumenzwiebeln. Achten Sie darauf, dass die kleine Spitze der Zwiebeln dabei immer nach oben zeigt. Setzen Sie die Zwiebeln nicht zu dicht, sondern lassen Sie immer ausreichend Abstand dazwischen.
  • Nun geben Sie wieder Erde auf die Blumenzwiebeln, sodass alle gut damit bedeckt sind. Danach kommen wieder Zwiebeln in die Erde, die Sie wieder gut bedecken. Haben Sie dann noch ausreichend Platz in dem Topf, machen Sie ruhig noch eine Lage, die Sie wieder mit der Mischung aus Erde und Sand bedecken.
  • Nun können Sie den Topf ins Freie stellen. Achten Sie darauf, dass die Blumenzwiebeln nicht zu viel Nässe bekommen. Fängt es an kalt zu werden, dann holen Sie den Pflanztopf in die Wohnung. Wenn Sie möchten, dann können Sie die Tulpen natürlich auch in der Wohnung ziehen. Dadurch, dass es dort viel wärmer ist, werden die Zwiebeln schneller sprießen.
  • Stellen Sie ihn dann am besten direkt an die Fensterbank, wo möglichst viel Sonne ist. Nun brauchen Sie etwas Geduld, bis sich die ersten Triebe der Tulpen durch die Erde bohren. In der Regel dauert dies zwei bis drei Monate. Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie die Erde immer ein bisschen bewässern. Zu Beginn nutzen Sie dazu am besten eine Sprühflasche für Blumen. Sind die Tulpen dann hoch genug, können Sie diese auch normal mit einer Gießkanne gießen.
  • Wenn die Tulpen dann verblüht sind sollten Sie warten, bis alle Blätter abgefallen sind. Danach können Sie auch die Stielreste entfernen. Wenn Sie möchten, dann holen Sie die Zwiebeln aus der Erde, und trocknen Sie diese wieder. Viele Blumenzwiebeln bilden sich auch neu, sodass Sie daraus auch wieder Tulpen ziehen können.

Kommentare