Foto: Shutterstock.com

Verhalten bei Erdbeben - Was tun wenn die Erde bebt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Ein Erdbeben mitzuerleben kann eine durchaus traumatisierende Erfahrung sein.

Ein Erdbeben mitzuerleben kann eine durchaus traumatisierende Erfahrung sein, vor allem weil einem Gefühle wie Angst und Panik übermannen können. Ist man jedoch vorbereitet und weiß genau, wie man sich bei dem Fall eines Erdbebens verhalten soll, verhilft es einem dabei ruhiger und gelassener mit der Situation umzugehen.

  • So sehr du dich auf bei einem Erdbeben ängstigst, denk daran, dass es weitere Leute gibt, die vielleicht weit aus mehr Angst haben als du. Bist du also in der Situation, in der du jemand anderem auch helfen kannst, sich zu verstecken, zögere nicht.
  • Sei immer für ein Erdbeben gewappnet. Positioniere bei dir zu Hause Decken, Kissen, Kerzen etc. immer an demselben Platz, sodass du sie notfalls auch im Dunkeln findest.
  • Egal, ob du draußen Wäsche hängen hast oder Ähnliches, sobald du das Erdbeben spürst, solltest du rein rennen. Wenn du noch die Möglichkeit hast, ziehe Stecker vom TV etc.

  1. Wenn du ein Erdbeben spürst, versuche zunächst ruhig zu bleiben. Es kann beängstigend sein, doch denk daran, dass es vorübergeht.
  2. Sobald du es spürst, solltest du einen sicheren Platz haben, an dem du dich aufhältst. Am besten setzt du dich unter Tische oder kriech unter dein Bett.
  3. Sollte das Erdbeben größeren Ausmaßes sein, solltest du Decken und Kissen mitnehmen und dich damit zudecken. Es kann passieren, dass der Tisch zusammenkracht.
  4. Solltest du währenddessen draußen sein, renne in das nächstmögliche Geschäft und suche dort nach einem Platz. Normalerweise sind Geschäfte für solch einen Fall vorbereitet und helfen dir.
  5. Steckst du in einem Auto, versuche es zu parken. Am besten nicht in direkter Nähe eines Baumes oder Gebäudes.
  6. Wenn das Erdbeben vorbei ist, verharre an deinem Platz, da es meistens Nachbeben gibt.

Kommentare