Foto: Shutterstock.com

Warum gibt es in den Tropen keine Jahreszeiten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
Die Tropen gehören zu den fünf Klimazonen der Erde.
Sie zeichnet sich durch das sogenannte Tageszeitenklima aus. Das heißt, dass sich die Temperaturen während des Tages stärker ändern, als die durchschnittlichen Tagestemperaturen über das ganze Jahr gesehen. Dadurch ist das Wetter über das ganze Jahr gesehen sehr konstant. Außerdem sind die Tage sehr lang. Das ganze Jahr lang ist es über elf Stunden am Tag hell.

Foto: Shutterstock.com

  • In den Tropen herrscht Tageszeitenklima
  • Befinden sich grob gesehen runde um den Äquator
  • Dadurch hat die Stellung der Sonne keinen großen Einfluss.
  • Es gibt unterschiedliche Formen von Tropen und dort auch unterschiedliche Klimazonen

Warum haben die Jahreszeiten keine Auswirkungen auf das Klima?

  • Da die Tropen rund um den Äquator liegen, hat die Bewegung der Sonne keine große Auswirkung auf diese Klimazone. Wegen der Erdneigung wandert die Sonne im Laufe eines Jahres vom südlichen zum nördlichen Wendekreis und wieder zurück. Die Wendekreis liegen bei je 23°26'16" nördlicher und südlicher Breite. Der nördliche Wendekreis verläuft dabei zum Beispiel durch Ägypten, dem Norden von Mexiko und liegt circa 150 km nördlich von Hawaii. Der südliche Wendekreis hingegen läuft durch Brasilien, Südafrika und Australien. 
  • Für die Tropen gibt es also so gesehen keine Jahreszeiten. Die Sonne ist immer relativ senkrecht und steht sogar manchmal im Zenit. Man kann also sagen, dass es keine Jahreszeiten in den Tropen gibt, weil die Sonne immer relativ senkrecht steht und sich nicht allzu weit wegbewegt. In Europa befindet sich die Sonne dagegen im Winter relativ weit weg, deswegen sinken die Temperaturen und die Sonnenstunden pro Tag nehmen rapide ab.
  • Doch auch wenn es dort keine Jahreszeiten gibt, unterscheiden sich die unterschiedlichen Gebiete dieser Klimazone sehr. Der größte Unterschied ist der Niederschlag. Wenn es mehr als 9 Monate gibt, in denen die potentielle Verdunstung niedriger ist als der Niederschlag, spricht man von einem tropischen Regenwald. Die potentielle Verdunstung liegt bei 20mm pro einem Grad Celsius. Wenn die es weniger als zwei humide Monate gibt, spricht man von einer Wüste und den Rest nennt man Savanne. 


 

Kommentare