Foto: Shutterstock.com

Warum verlieren Bäume im Winter ihre Blätter?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Während die Nadelbäume immergrün bleiben fangen die Blätter der Laubbäume im Herbst an...

Es gibt Nadel- und Laubbäume. Während die Nadelbäume immergrün bleiben fangen die Blätter der Laubbäume im Herbst an sich zu verfärben. Viele bunte Farben schmücken sie dann. Diese verlieren sie jedoch und im Winter sind sie dann vollkommen kahl. Aber warum passiert das?

Bitte beachten

Hast du gewusst dass fallendes Laub die Erde schneller drehen lässt?

  • Wenn die Blätter im Herbst zu Boden fallen, verändert dies die Drehgeschwindigkeit der Erde. Sie rotiert im Winter schneller.
  • Erklären lässt sich dieser winzige Effekt mit dem Drehimpulserhaltungssatz. Wenn bei einem rotierenden Körper Masse zur Drehachse hin verlagert wird, muss sich die Rotationsgeschwindigkeit erhöhen, um den Drehimpuls konstant zu halten.
  • Der Effekt ist zwar minimal aber trotzdem für die Wissenschaft messbar.

Der Winterschlaf der Bäume

  • Der jeweilige Baum speichert zuerst alle wichtigen Nährstoffe, die er in seinen Blättern hat, dazu zählen Fette, Mineralien, Kohlenhydrate, Proteine und Stickstoff. Dieser ist überlebensnotwendig, da Bäume ihn brauchen um Proteine und Chlorophyl aufzubauen. Andere Stoffe bleiben in den Blättern zurück, da sie nicht wichtig für das Überleben des Baums sind.
  • Die Bäume verlieren jedoch weiterhin Wasser über die Blätter. Im Winter gefriert der Boden dann und lässt kein Wasser unter die Erdoberfläche, sodass der Baum kein weiteres mehr aufnehmen kann. So kann er sich den großen Wasserverlust über die Blätter nicht leisten und wirft sie ab. Dies geschieht indem sich eine dünne Korkschicht zwischen Blattstiel und Zweig bildet, die langsam dicker wird und den Zugang verschließt, wodurch die Blätter ihre Nährstoffe vom Baum erhalten.
  • Nun kann kein Wasser mehr über die Blätter verdunsten und die Bäume können die Winterzeit überstehen. Dabei unterstützt sie ihre harte Rinde, die bestens gegen kalte Temperaturen schützt und die gespeicherten Nährstoffe ernähren den Baum bis zum Frühling.

Kommentare