Foto: Shutterstock.com

Was tun gegen Brennnesseljucken?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Als Brennnesseljucken bezeichnet man die Reizung der Haut durch Kontakt mit Brennnesselsaft.

Als Brennnesseljucken oder auch Brennnesselbrennen bezeichnet man die Reizung der Haut durch Kontakt mit Brennnesselsaft. Dieser tritt aus, wenn Brennesseln berührt werden. Gerade für Kinder (doch auch viele Erwachsene) ist dies sehr qualvoll. Um das Leiden schnellstmöglich zu lindern, gibt es ein einfaches Hausmittel: Obstessig.

  • Obstessig (Die Menge ist abhängig von der zu behandelnden Hautfläche.)
  • ein Geschirrhandtuch oder einen anderen Baumwollstoff
  • eventuell noch einen Kühlakku

  1. Das Geschirrtuch falten und mit dem Obstessig tränken.
  2. Den gereizten Hautbereich mit dem Tuch abdecken
  3. Um eine weitere Linderung des Juckens oder Brennens zu erzielen, kann noch ein Kühlakku in oder auf das gefaltete Handtuch gelegt werden – wie es am angenehmsten ist.

Kommentare