Foto: Shutterstock.com

Wie baut man Weintrauben an?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Der Weintraubenanbau wird hauptsächlich zur Herstellung von verschiedenen Weinen genutzt.
Aber auch für Essen oder Säfte werden Weintrauben verwendet. Es gibt viele Länder, in denen der Weintraubenanbau eine lange Tradition hat. Darum ist es nicht verwunderlich, das es auch jede Menge verschiedener Traubensorten gibt, die alle unterschiedliche Eigenschaften und Bedürfnisse aufweisen.

  • Wenn man Weintrauben richtig anbauen möchte, ist auf eine ständige Pflege zu achten. Da sich die Weintrauben in Sorte, Art und Bedürfnissen unterscheiden, ist es wichtig, die passende Pflege für die Pflanzen zu kennen. Informationen hierzu kann man sich bei einem Fachmann in einem Gartengeschäft oder im Internet. 
  • Sonst besteht die Gefahr, dass die Trauben falsch oder gar nicht reifen oder durch zu viel Wasser verfaulen. Eine zusätzliche Gefahr stellen Insekten dar, die die Weintraubenreben abfressen und so die Pflanzen und die Ernte verderben.

Um Weintrauben im großen Stil oder in seinem heimischen Garten anbauen zu können, sind drei Punkte besonders wichtig:

  • Zum einen braucht man eine ausreichend große Fläche, auf der man genügen Pflanzen setzten kann. 
  • Weiterhin ist ausreichend Sonne wichtig, nur wenn die Weintrauben hiervon genug abbekommen, ist auch die Ernte ertragsreich und die Früchte geschmackvoll. 
  • Der dritte Punkt, der wichtig ist, ist das Wasser. Da Weintraubenreben wegen der besseren Sonne oft am Hang angebaut werden, ist es unter Umständen schwer, sie zu gießen. Daher ist es besser, das man sich vorher überlegt, wie man die Pflanzen mit ausreichend Wasser versorgt. 
  • Zudem sollte man dem Gestell, an dem die spätere Weintraubenrebe wäscht, einige Beachtung widmen. Dabei ist wichtig, dass das Gestell nicht zu hoch ist und genügend Haltemöglichkeiten und Platz (mindestens 50 Zentimeter zu beiden Seiten) für die Pflanze bietet.

  1. Nachdem man sich in seinem Garten oder Grundstück den passenden Ort für die Weintraubenreben ausgesucht hat, kann man damit beginnen, ein Gestell für sie zu bauen. Dieses findet man vorgefertigt in den meisten Baumärkten, im Internet oder in Gartenfachgeschäften. 
  2. Man kann das Gestell aber auch selber bauen, indem man Holzstangen (im Abstand von ca. 1 Meter) in den Boden steckt und dieses mit Draht verbindet. 
  3. Nun kann man damit beginnen die Erde für die Bepflanzung vorzubereiten, diese sollte an die jeweiligen Weintraubensorten angepasst sein und eine ausreichende Tiefe (von ca. 50 Zentimeter) aufweisen. 
  4. Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, ist es an der Zeit die Weintrauben einzupflanzen. Dabei ist es wichtig, genau auf die Anleitung zu achten, um die Pflanze optimal einzusetzen. 
  5. Wenn man beim Einpflanzen alles richtig gemacht hat und die Pflanze gut gepflegt wird, wächst die Weintraubenrebe an dem Gestell empor und kann 1 Mal im Jahr geerntet werden.

Kommentare