Foto: Shutterstock.com

Wie bringt man eine Bromelie zum Blühen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Bromelien gehören zu den Ananasgewächsen und stammen aus Brasilien.
Schon aus dem natürlichen Verbreitungsgebiet, dem tropischen Regenwald, wird ersichtlich, unter welchen klimatischen Voraussetzungen die Pflanzen wachsen.

Bitte beachten

  • Die Pflanze liebt eine hohe Luftfeuchtigkeit,
  • Bromelien gedeihen am besten an einem hellen, aber nicht vollsonnigen Standort. 
  • Die Pflanzerde sollte im Idealfall eine Mischung aus Lauberde, Torf und Sand sein. Das Mischungsverhältnis ist in etwa mit 3:1:1 anzusetzen.
  • Den Wasserhaushalt regelt die Pflanze über ihren Blatttrichter. In diesem muss daher immer Wasser stehen.

Alles über Bromelien

Das sind die Voraussetzungen, dass die Pflanze überhaupt ideale Bedingungen für eine lange Blühzeit erfährt. Um Enttäuschungen zu vermeiden sollte man jedoch folgendes Basiswissen nutzen:

  1. Bromelien blühen, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nur einmal.
  2. Dies kann, wiederum nach Art, 2-3 Jahre oder aber auch 30 Jahre dauern. 
  3. Nach der Blüte stirbt die Pflanze langsam ab, bildet aber so genannte Kindel, also Ableger. Diese kann man nach der entsprechenden Entwicklungszeit wieder zur Blüte führen. 
  4. Bromelien, wie auch der größte Teil der Zierpflanzen, können mit einer Äthylen-Begasung zur Blüte angeregt werden. 


Um eine Bromelie, welche noch nicht geblüht hat, zur Blüte anzuregen sind folgende Schritte wichtig. 

  1. Schaffen Sie die idealen Standortbedingungen für die Pflanze.
  2. Stecken Sie die Pflanze einige Tage in eine entsprechend große Plastiktüte.
  3. Legen Sie einige reife Äpfel in die Tüte. Reife Äpfel verströmen jede Menge Äthylengas.
  4. Sorgen sie aber während dieser Zeit für die entsprechende Luftfeuchtigkeit, in dem Sie die Pflanze auf zwei Unterteller stellen. Einen größeren richtig herum und einen kleineren verkehrt herum in den großen Unterteller hinein. Dann etwas Wasser einfüllen und die Pflanze auf den kleinen Unterteller stellen.
  5. Vermehren Sie die Pflanze nach der Blüte durch ihre Ableger (Kindel)
  6. Wenn Sie die einleitenden Grundlagen und die nachfolgende Anleitung beachten, sollte einer schönen und anhaltenden Blüte Ihrer Bromelie nichts im Wege stehen.

Kommentare