Foto: Shutterstock.com

Wie legt man einen Gemüsegarten an?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Einen Gemüsegarten anzulegen bedarf weniger Schritte.

Ein Gemüsegarten ist etwas sehr Sinnvolles. Man kann durch ihn Geld sparen, das man sonst im Supermarkt für Gemüse ausgeben müsste und kann sich sicher sein, dass das selbst angebaute Gemüse nicht gespritzt oder ungesund ist. Einen Gemüsegarten anzulegen bedarf weniger Schritte.

  • Achten Sie darauf, den richtigen Zeitpunkt für die Aussaat zu wählen. Eine Gärtnerei kann Ihnen hier behilflich sein.

  • Schilder mit den Gemüsebezeichnungen, die sie säen möchten
  • Ausreichend Platz für das Beet
  • Samen oder Setzlinge für Ihre bevorzugten Gemüsesorten
  • Beetbegrenzungen

  1. Wählen Sie den Platz für Ihre Gemüsebeet aus.
  2. Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie ihn umpflügen und auflockern.
  3. Stecken Sie das Gemüsebeet mit einer Begrenzung ab. So hält sich das Gießwasser besser.
  4. Nehmen Sie Ihre ausgewählten Gemüsesamen und teilen Sie das Beet sinnvoll ab. Beachten Sie hierbei, wieviel Platz ein einziges Gemüse einer bestimmten Sorte benötigt.
  5. Säen Sie den Samen zur richtigen Zeit aus.
  6. Stecken Sie die Schilder mit den Gemüsebezeichnungen in die Erde, dort wo Sie das jeweilige Gemüse gepflanzt haben. So ist es einfacher, herauszufinden, welcher Ort wie gepflegt werden muss.
  7. Warten Sie ab, bis Sie das erste Mal ernten können.

Kommentare