Foto: Shutterstock.com

Wie misst man das verbleibende Tageslicht?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Für die, die gerne im Freien sind und auch gerne unter dem Sternenzelt schlafen...

Für die, die gerne im Freien sind und auch gerne unter dem Sternenzelt schlafen, gibt es eine einfache Methode festzustellen, wann es Zeit ist das Nachtlager aufzuschlagen.

  • Im Allgemeinen sollte man mit dem Bau des Nachtlagers eine Stunde vor Sonnenuntergang beginnen.

  • Alles was man dafür braucht, ist die eigene Hand und einen klaren Himmel.

  1. Generell gilt, jeder Finger der bei ausgestreckter Hand zwischen Horizont und Sonne passt, verspricht 15 Minuten Sonnenlicht bzw. eine volle Stunde bei vier Fingern. 
  2. Also wenn nur noch eine Hand zwischen Sonne und Horizont passt: Zeltstangen auspacken! 
  3. Diese Methode ist nicht hundertprozentig zuverlässig, da bei jedem Menschen die Arme und Finger verschieden lang bzw. dick sind. Außerdem spielt der Ort eine Rolle. 
  4. Im Süden wird es schneller dunkel als im Norden und auf einem freien Feld bleibt es beispielsweise länger hell als in einem Wald. Aber für eine grobe Schätzung hierzulande ist diese Methode völlig ausreichend. 

Kommentare