Foto: Shutterstock.com

Wie schnell steigt der Meeresspiegel auf Grund der globalen Erwärmung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
In der Geschichte der Erde gab kam es immer wieder zu erheblichen Temperaturschwankungen.

In der Geschichte der Erde gab kam es immer wieder zu erheblichen Temperaturschwankungen, welche auch eine Veränderung des Meeresspiegels zur Folge hatten. Die Forscher ermittelten, dass es vor etwa 3 Millionen Jahren auf der nördlichen Erdhalbkugel um etwa 3°C wärmer war als heute. Die Polkappen waren zu dieser Zeit eisfrei und der Meeresspiegel lag um 25 bis 30 Meter höher als heute. Durch einen Temperaturrückgang bildeten sich an den Polen riesige Eismassen und es entstand die Situation, wie wir sie heute kennen.

  • Obwohl es schon mehrmals zum Anstieg der Temperatur und zur Erwärmung der Erde kam, noch nie geschah dies so schnell wie heute. Durch die Treibhausgase wird der Planet sehr schnell erwärmt und eine Verbesserung der Situation ist nicht in Sicht.
    1. Besonders in den Entwicklungs- und Schwllenländern ist der Ausstoß von CO2 besonders groß und das Umweltbewusstsein der Menschen wenig ausgeprägt. Diese Länder wollen schnell den westlichen Standard erreichen. Auch in den USA wird wenig von der Einschränkung der schädlichen Gase gehalten, denn an erster Stelle steht die Steigerung von Wirtschaft und Profit.
    2. Einige Länder bekommen heute schon den langsamen Meeresanstieg zu spüren. In der Stadt Venedig in Italien knabbert das Wasser an immer höheren Stellen an der Bausubstanz und langfristig ist die Stadt dem Untergang geweiht.
    3. In den letzten 100 Jahren stieg hier das Wasser um 20 Zentimeter und 78 große Tore sollen verhindern, dass zu große Wassermassen in die Straßen strömen. Langfristig ist diese Maßnahme keine Lösung, um die Stadt vor den Wassermassen zu retten.
    4. Ebenfalls schwer von den steigenden Wassermassen betroffen ist der Inselstaat Malidven. Die meisten Inseln sind kaum 2m höher als der Meeresspiegel und sind in ihrer Existenz bedroht.
    5. Wie schnell der Meeresspiegel in den nächsten Jahren steigen wird, kann nicht exakt vorhergesagt werden, da es von verschiedenen Umwelteinflüssen abhängig ist. Die Experten liefern der Bevölkerung unterschiedliche Szenarien, denn eine genaue Vorhersage wie beim Wetter ist leider nicht möglich.
    6. Fest steht, dass ein Anstieg der Meere um einen Meter, Millionen von Menschen ihre Heimat berauben und ein großer Teil der Landmasse im Wasser verschwinden würde.

    Kommentare