Foto: Shutterstock.com

Winterfeste Kübelpflanzen? - So schützt Du deine Pflanzen optimal

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Kurze Tage und in der Nacht der Frost, der uns zu schaffen macht.
Der Winter steht schon längst in den Startlöchern. Wer eine Terrasse oder einen Balkon hat, sollte jetzt schon seine Kübelpflanzen winterfest machen. Doch wie macht man es richtig mit den winterfesten Kübelpflanzen?

  • Zu allererst sollte man erwähnen, dass man nicht alle Pflanzen winterhart machen kann. Denn winterhart bedeutet, dass man die Pflanzen draußen lassen kann und sie somit dort auch überwintern sollten. 
  • Viele Pflanzen müssen über dem Winter in den Keller ziehen oder man findet ein anderes Winterquartier für die geliebten Pflanzen. 

Es gibt ein paar Tricks und einfache Handgriffe die man tägigen muss damit die Pflanze den Winter überlebt. 

  • Pflanzen wie zum Beispiel Fuchsien und Geranien sind Pflanzen, die nicht draußen überwintern können. Damit sie aber nicht schimmeln, sollte man bevor man sie winterfest macht alle gelben Blüten und Blätter abtrennen.
  • Der Boden der Pflanze sollte man auch von allen Blättern und Blüten befreien.
  • Ansonsten sollte man bei winterfeste Kübelpflanzen bescheiden die Triebe entfernen. Allerdings darf man die Triebe nicht von oben entfernen, denn von dort aus treibt die Pflanze im nächsten Jahr wieder.
  • Der Kräuter Liebhaber macht seine Pflanzen so winterhart. Thymian, Lavendel oder auch Majoran sind bedingt winterfest. Man stellt sie dicht an die Hauswand und sie werden es meist überleben. Wer sie in den Keller stellt, wird enttäuscht werden, dort verlieren die Kräuter ihr Aroma. 
  • Rosen, die in Kübel wachsen, sind auch winterfeste Kübelpflanzen. Man stutzt sie gut ab und kann somit auch noch verhindern, dass sie an einem Pilz erkranken. Rosen mögen es im Winter auch nah an der Hauswand.
  • Ab Dezember sollte man winterfeste Kübelpflanzen zusätzlich mit Strohmatten oder Reisig schützen. Das bindet man um den Topf und stellt ihn auf ein Stück Holz oder auch etwas Styropor. Wichtig ist, dass der Kübel nicht mit dem eisigen Boden in Berührung kommt. 
  • Hortensien gehören auch zu den winterfesten Kübelpflanzen, die allerdings einen schattigen Platz im Winter mögen. Hortensien sollte man bitte nicht zurückschneiden.
  • Dahlien sind Kübelpflanzen, die den Winter lieber im Keller verbringen möchten. Dahlien sollte man komplett stutzen, sodass sie nur noch kopflos überwintern. 
  • Buchsen in Kübel sind auch kinderleicht winterhart gemacht. Um den Topf eine Strohmatte wickeln und ein Stück Holz unter den Topf damit es nicht gefrieren kann. 
  • Auch im Winter sollte man ab und zu gießen, allerdings nur an Tagen, wo es nicht unter 0 Grad geht. Viel Spaß mit den Kübelpflanzen.

Kommentare