Foto: Shutterstock.com

Zitruspflanzen überwintern? - Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Wenn der Winter naht, fragen sich viele Hobbygärtner jedoch: "Wie kann ich meine Zitruspflanzen überwintern?"

Zitruspflanzen sind nicht nur wegen ihrer säuerlich-süßen Früchte beliebt, sondern stellen auch einen besonderen Blickfang in Gärten und auf Terassen dar. Wenn der Winter naht, fragen sich viele Hobbygärtner jedoch: "Wie kann ich meine Zitruspflanzen überwintern?"

Bitte beachten

  • Zitruspflanzen stammen aus dem asiatischen Raum
  • ihre Früchte heißen Zitrusfrüchte
  • besonders beliebt sind in Europa Zitronen, Orangen und Mandarinen

Hilfreiche Tipps für´s erfolgreiche Überwintern

  • Zitruspflanzen überwintern ist erst notwendig, wenn die Temperaturen Richtung 0 Grad Celsius gehen. Bei milden Wintertemperaturen ist es unnötig, die Pflanzen ins Haus zu holen.
  • Man kann Zitruspflanzen an hellen und warmen Standorten überwintern.
    Ideal ist ein Wintergarten. Jedoch darf es hier nicht zu warm und hell werden, da die Zitruspflanzen ansonsten ihre Blätter verlieren.
    Zitronen und Limetten sind Vertreter der Zitruspflanzen, die auch im Winter Temperaturen bis etwa 20 Grad Celsius vertragen.
  • Eine Temperatur von 10 bis 15 Grad Celsius ist optimal, um die Zitruspflanze zu überwintern.
  • Die Erde, in der die Pflanze steht, sollte zwischen 18 und 20 Grad Celsius warm sein.
  • Sollten die Lichtverhältnisse am gewählten Standort nicht ausreichen, was man an abfallenden Blättern erkennen kann, sollte mit zusätzlichem Pflanzenlicht ausgeholfen werden. Die Alternative ist ein Standortwechsel an einen helleren Ort.
  • Zitruspflanzen überwintern auch bei 5 bis 10 Grad Celsius, wenn sie an einer Lichtquelle stehen, beispielsweise an einem Fenster mit hohem Lichteinfall. Das kann eine Garage, aber auch ein Kellerraum oder ein Flur sein. Wichtig ist, dass es nicht zu Frost kommen kann.
  • Sollte der Boden sehr kalt sein, kann man unter dem Pflanzentopf eine Styroporplatte anbringen, die vor der Kälte isoliert.
  • Das Gießen sollte im Winter drastisch heruntergefahren werden. Wenn die Erde sehr trocken erscheint, kann mit warmem Wasser ein wenig gegossen werden.
    Dass zu viel gegossen wurde, erkennt man an braunen Blattspitzen. Gelegentlich rollen die Blätter sich auch ein, wenn sie zu viel Wasser erhalten haben.
  • Überwintert die Zitruspflanze an einem warmen Standort, muss sie gegebenenfalls auch gedüngt werden, da sie weiterhin wächst.

Kommentare